Ernährungsforschung

DGE-Kongress mit 600 Teilnehmern

Rund 600 Wissenschaftler folgten der Einladung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) zu ihrem 48. Wissenschaftlichen Kongress nach Potsdam. Unter dem Motto "Ernährungswissenschaft – Vom Experiment zur Praxis" diskutieren sie den Zusammenhang von experimenteller Forschung und praktischem Nutzen in den Ernährungswissenschaften.
Wie können beispielsweise Forschungsergebnisse zur Rolle bestimmter Wirkstoffe auf gesundheitliche Aspekte der Ernährung übertragen werden? Zu diesen und vielen weiteren Fragen tauschen sich die Wissenschaftler untereinander aus. Insgesamt präsentierten 180 Ernährungsforscher und Nachwuchswissenschaftler in 68 Vorträgen und 113 Postern ihre Forschungsergebnisse. Die Themenpalette reichte dabei von der Ernährungsmedizin und -epidemiologie, Biochemie, Toxikologie über Fragen der Ernährung von Kindern, Senioren, Sportlern und Übergewichtigen bis hin zum Verbraucherverhalten.

Das Kongressprogramm bot auch zwei interessante Veranstaltungen für den wissenschaftlichen Nachwuchs: einen Übersichtsvortrag zur Ernährungsforschung in Deutschland und Europa sowie ein Symposium, das über Karrierechancen vom Studium bis zum Berufseinstieg informierte. Zum Abschluss des Kongresses diskutierten Vertreter aus Medien, Wissenschaft, Wirtschaft und Verbraucherschutz aus ihrer Sicht die unterschiedlichen Ansätze und Ziele der Ernährungskommunikation.

Die DGE veranstaltete den Kongress gemeinsam mit dem Institut für Ernährungswissenschaft der Universität Potsdam.

www.dge.de



stats