München

Das neue P1

Über 60 Jahre nach seiner Gründung und sieben Jahre nach der letzten grundlegenden Umgestaltung präsentiert sich das P1 wieder mit einem neuen Gesicht. Nicht nur die Raumaufteilung hat sich gehörig verändert, auch der gastronomische Schwerpunkt wurde neu definiert.

Deutschlands bekanntester Nachtclub gliedert sich nun in zwei Zonen: Das 170 qm große ’Stüberl’ für die Stammgäste ist sieben Tage in der Woche geöffnet. Die massive Bar, u.a. mit über 60 Wodka-Marken aus der ganzen Welt bestückt, wird von edlen Couches und einer Tanzfläche flankiert. Am Wochenende und zu Clubnächten hat der Hauptclub (400 qm) seinen großen Auftritt. Jetzt im Mittelpunkt und zentraler Blickfanfang des quadratischen Raums: der Dancefloor aus schwarzem Marmor, der extra für das P1 aus einem riesigen Steinblock in Italien geschnitten wurde. Wer sich gerne zum Essen oder für ein Gespräch zurückziehen möchte, der findet ausreichend Privatsphäre in den mit Ledersofas ausgestattet Logen.

Interieur Designer Peter Buchberger: „Um den vielen Facetten der Clublegende P1 gerecht zu werden, haben wir uns unterschiedlicher Stilmittel bedient und bewusst Brüche geschaffen – von Luxus bis Industrial. Wertige Materialien wie Marmor, Fichtenholz und Leder erzeugen klassisches Understatement.“

Zusätzlich zu den sechs Clubbars gibt es eine Members Bar. Dort wurde ein massiver Tresor angedockt, der Stammgästen zur Aufbewahrung ihrer persönlichen Flaschen dient. Neu ist neben der Kaffeebar auch das Food-Angebot: Statt mit Pizza sollen hungrige P1-Gäste nun mit asiatischen Spezialitäten verwöhnt werden, angefangen bei Fingerfood und Salaten bis zu Wokgerichten und dem Chang Burger, eine lauwarme Sushi-Kreation. Für das kulinarische Angebot des Food Clubs zeichnet Giang van Nguyen verantwortlich, der sich mit Chang Restaurant in Grünwald bereits einen Namen in der Kochszene gemacht hat.

Seit über 60 Jahren am Markt, gehört das P1 seit 1984 zum Portfolio von Michael Käfer. Das operative Clubgeschäft und die Geschäftsführung hat Käfer inzwischen an seine Partner abgegeben. Der langjährige P1-Geschäftsführer Franz Rauch und dessen Partner Florian Oberndorfer (ROKundCO Restaurants und Catering) sind Teilhaber des Nachtclubs. Das Invest für die Ausweichlocation mitgerechnet, haben die Macher mehr 2 Mio. EUR geschultert, um dem P1 einen neuen Anstrich zu verleihen.

www.p1-club.de


stats