Außer-Haus-Markt Deutschland 2011

Deutliches Ausgabenwachstum in der Gastronomie

Im Jahr 2011 konnte der Außer-Haus-Markt in Deutschland dank der positiven gesamtökonomischen Voraussetzungen wieder deutliches Wachstum verzeichnen. Nach Ergebnissen aus dem CREST Verbraucherpanel der npdgroup deutschland, Nürnberg, gaben die Konsumenten in Deutschland mit 66,4 Mrd. EUR 3,4 % mehr aus als im Vorjahr. Dies bedeutet das stärkste Ausgaben-Wachstum der Branche in den letzten fünf Jahren.

Rein rechnerisch gab jeder Bundesbürger im vergangenen Jahr 808 EUR für Essen außer Haus aus - bei durchschnittlich 142 Besuchen.

Das Ausgabenwachstum resultierte ausschließlich aus deutlich gewachsenen Ausgaben pro Besuch. Die Besuchszahlen blieben lediglich stabil bei 11,7 Mrd. insgesamt bzw. 32 Mio. pro Tag. Damit wurden die Besuchsrückgange der vergangenen zwei Jahre in Deutschland zumindest gestoppt. Weiter rückläufig sind allerdings die sogenannten Snacking-Besuche, während Gastronomie wieder häufiger zwecks Socializing genutzt wird.

Vom Wachstum konnten alle großen Marktsegmente profitieren, wobei die Schnellgastronomie mit 2,9 % plus am schwächsten zulegte, gefolgt von der Arbeitsplatz/Ausbildungsplatzverpflegung mit + 3 %. Die größten Zuwachsraten entfallen mit +4,6 bzw. +3,3 % auf die Erlebnis- und Bediengastronomie. Diese profitierten vor allem von einem 'Trading-Up' der Verbraucher. Die Gäste waren bereit, bei ihren Besuchen wieder etwas mehr Geld auszugeben um höherpreisige Segmente zu besuchen sowie höherwertige oder zusätzliche Produkte zu bestellen. Besonders alkoholfreie Getränke profitierten von dieser Bereitschaft, sich den Gastronomiebesuch wieder etwas mehr kosten zu lassen.

Dennoch bleibt das Preis-Leistungsverhältnis ein wichtiger Aspekt für die Wahl eines Restaurants. Während 2007 nur bei 12 % aller Gastronomiebesuche der Preis entscheidend dafür war, welchen Anbieter man wählte, waren es 2011 bereits 21 % aller Verzehrsfälle bei denen die Restaurantwahl aufgrund des Preises entschieden wurde. „Trotzdem die Gäste bereit sind, mehr auszugeben, suchen sie bewusst nach Angeboten mit gutem Preis-Leistungsverhältnis und das in allen Segmenten der Gastronomie“, kommentierte Jochen Pinsker, Senior Vice President Foodservice Europe von npdgroup die aktuellsten Entwicklungen.

Die npdgroup deutschland GmbH ist die deutsche Tochter von The NPD Group Inc., Port Washington, NY, dem führenden Marktforschungsunternehmen in der Foodservice Branche weltweit.

www.npdgroup.com

stats