Tagungen/Kongresse

Deutschland Nummer eins in Europa

Wenn es um Tagungen und Kongresse geht, ist Deutschland Marktführer in Europa. Das unterstreicht die aktuelle Studie 'International Association Meetings Market 2007' der ICCA. Bereits zum vierten Mal in Folge belegt hier Deutschland europaweit den Spitzenplatz und im weltweiten Vergleich Rang zwei. Spanien, im letzten Jahr auf Platz fünf, schob sich an England und Frankreich vorbei auf den dritten Rang.
  1. USA – 467 internationale Events
  2. Deutschland – 429
  3. Spanien – 303
  4. Großbritannien – 281
  5. Frankreich – 255
  6. Italien – 250
  7. Japan – 215
  8. Brasilien – 209
  9. Österreich – 204
  10. Kanada – 197
Die jährliche Statistik präsentiert auch eine umfangreiche Auswertung der Trends im internationalen Meeting-Markt. Die für die Statistik relevanten Kongresse müssen mindestens 50 Teilnehmer haben, regelmäßig stattfinden und zwischen mindestens drei Ländern rotieren. Der 1963 gegründete Weltverband der Veranstaltungsbranche hat seinen Sitz in Amsterdam und sammelt seit 1972 Informationen über Veranstaltungen von Verbänden weltweit. Weitere Infos übers GCB – German Convention Bureau e.V. www.gcb.de

stats