Lizarran Tapas Bar

Deutschland-Start am 5. Dezember in Karlsruhe

Masterfranchisenehmer der spanischen Tapas-Bar-Marke Lizarran Tabernas Selectas in Deutschland ist IberFood, Karlsruhe. Man will das Konzept in Deutschland über Franchise ausbauen. In den nächsten 2 Jahren sollen in deutschen Großstädten insgesamt 20 Betriebe stehen. In 5 Jahren sind 80 Lokale geplant. Die Kette ist nach eigenen Angaben drittgrößter Systemgastronom in Spanien. Das Angebot der auf spanische Küche spezialisierten Tabernen besteht aus 300 verschiedenen kalten und warmen Tapas (ab 0,95 EUR), darüber hinaus bietet man Rationen (ab 4 EUR) und Tagesmenüs (ab 5 EUR) an. Auf der Getränkekarte stehen Spezialitäten wie spanische Weine (u.a. Txacoli, Cavas, Sidra), Brandys und Liköre (z.B. Patcharan-Blaubeerenlikör). Außerdem wird neben San Miguel auch deutsches Bier angeboten werden. Bis auf die Tatsache, dass deutsch gesprochen werde, würde es ansonsten keine Unterschiede zu den spanischen Outlets geben, erklärt Area Manager Raul Villacampa. "Wir übertragen das System 1:1." Auch der logistische Ablauf steht bereits: Die Ware kommt direkt aus Spanien und wird in Straßburg zwischengelagert. Die deutschen Betriebe können von dort aus täglich beliefert werden. In den von 10 bis 1 Uhr geöffneten Betrieben erwartet man täglich 500 Gäste und einen Durchschnitts-Bon von 6 Euro pro Gast. Planumsatz im ersten Geschäftsjahr: 1.000.000 EUR pro Store. www.lizarran.de




stats