Kaffeegenuss an der Aral Tankstelle

Deutschland-Untersuchung

Weibliche Trendsetter und männliche Traditionalisten: Bei der Wahl des bevorzugten Kaffees trennt ein tiefer Graben die beiden Geschlechter. Eine Untersuchung von Aral hat ergeben, dass Frauen eher zu neuen Kreationen greifen. Ganz hoch im Kurs stehen beispielsweise Latte Macchiato oder neue Geschmacksrichtungen des flavoured Coffee.
Fast 60 % dieser Spezialitäten werden von Frauen getrunken, obwohl sie nur knapp 30 % aller Käufer stellen. Männer vertrauen dagegen eindeutig auf die konventionellen Muntermacher: Bei Aral, Deutschlands größtem Coffee-to-go-Anbieter, entscheiden sich 70 % der männlichen Kunden für einen schwarzen Kaffee. Dagegen können sich nur 30 % der Frauen für den kleinen oder den großen Schwarzen erwärmen.

Insgesamt nimmt Aral mit seinen 1.080 PetitBistros im Bundesgebiet eine Sonderstellung ein, denn der Gesamtmarkt des Außer-Haus-Geschäfts inklusive aller Speisen und Getränke schrumpfte nach Angaben des Deutschen Kaffeeverbandes gegenüber dem Vorjahr. "Bei uns stieg der Umsatz mit Heißgetränken im gleichen Zeitraum dagegen um 12,7 %. Kaffee-Trinker erwarten höchste Qualität, achten aber auch auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Bei uns stimmt beides und deshalb ist der Kaffeegenuss dort für viele Autofahrer zum lieb gewonnenen Ritual geworden“, sagt Matthias Pape von Aral.

72 % der täglich rund 60.000 Kaffee-Kunden bei Aral sind Männer. In der Gesamtverteilung der Heißgetränke ist deshalb der schwarze Kaffee auch das führende Heißgetränk, denn es ist schließlich der klare Favorit der Männer. Insgesamt 71 % aller Kunden entscheiden sich für den traditionellen Kaffee. Allerdings sind die unterschiedlichsten Spezialitäten auf dem Vormarsch. Ihr Anteil wuchs im vergangenen Jahr auf rund 25 % (5 % im Vorjahr). Im Segment der Spezialitäten griffen 9,2 % der Autofahrer zum Cappuccino, für einen Milchkaffee entschieden sich 7,6 %, Latte Macchiato kam auf einen Anteil von 6,6 % und 1,6 % machten sich mit einem kräftigen Espresso frisch für die Weiterfahrt.

Ihren Siegeszug haben die Kaffee-Spezialitäten vor allem den Frauen zu verdanken. Auch neue Geschmacksrichtungen beim „flavoured Coffee“ werden als willkommene Abwechslung wahrgenommen: 59 % aller Kaffeesorten mit Vanille-, Haselnuss-, Karamell- oder Amaretto-Sirup werden von ihnen getrunken. Männer stehen diesen aromatischen Alternativen eher reserviert gegenüber und bestellen dagegen eher einen Cappuccino (Verkaufsanteil 65 %) oder einen Milchkaffee (59 %). Eine untergeordnete Rolle bei den Heißgetränken spielen Kakao mit einem Anteil von 3 % und Tee (1 %).

www.aral.de
www.petitbistro.de


stats