Köln

Die letzte Currywurst vor dem Abpfiff

15 neue Mitarbeiter hat die SSP Deutschland GmbH jetzt in Köln eingestellt. Sie bewirtschaften fünf auf den Bahnsteigen gelegene Gastronomie-Einheiten, die SSP Anfang des Jahres übernommen hat. Die ehemaligen Kioske wurden zu Grillkonzepten umgebaut und gingen am 15. Januar als 'Currywurst Express' an den Start. SSP – The Food Travel Experts, die Experten für Verkehrsgastronomie, sind über Vorgänger-Unternehmen seit 1978 am Kölner Hauptbahnhof vertreten. Bislang unterhielt das Unternehmen hier fünf Einheiten mit 35 Mitarbeitern. Als Stammplatz für die Liebhaber von Kölsch und Co empfehlen sich das 'Kölner Treff' und das 'Früh bis spät'. Im 'Pizza Hut', das SSP als Franchisenehmer betreibt, findet der Gast die begehrten Pizzaspezialitäten nach amerikanischer Art. Hähnchen und knackige Würste gibt es im 'Flammengrill', Kaffeespezialitäten genießt man im 'Segafredo', ebenfalls ein SSP-Franchisebetrieb. Die Currywurst-Express-Einheiten, die jetzt auf den Bahnsteigen Pendler und Fernreisende erwarten, bieten Grillwürste in vielen Variationen; als Kombinationsangebot gibt es mittags einen Softdrink dazu, in den Abendstunden ein Bier. Schluss ist kurz nach 21.00 Uhr, um 6.15 Uhr früh wird geöffnet, für Frühstücksgäste gibt es dann Kaffee und Brötchen. www.ssp-ce.de Redaktion food-service SSP Deutschland, Köln, Currywurst, Pizza Hut, Segafredo


stats