Pariserve

Dienstleister des Paritätischen sucht Leuchtturmprojekte

Qualität und Best Practice in der Gemeinschaftsverpflegung in sozialen Einrichtungen stand im Mittelpunkt der Fachtagung 2012. Das Netzwerk Ernährung im Paritätischen Wohlfahrtsverband ruft zur Bewerbung für den Zukunftspreis Ernährung und Verpflegung auf, der 2013 erstmals für „Leuchtturmprojekte“ in sozialen Einrichtungen vergeben wird.
 
Etwa 115 Entscheider aus sozialen Organisationen, Wissenschaftler und Praktiker kamen nach Fulda, um zukunftsweisende Verpflegungsangebote zu diskutieren, die dem sozialen Auftrag an die Einrichtungen gerecht werden. „Wir wollen, dass immer mehr Menschen an einer ausgewogenen, wohlschmeckenden und nachhaltigen Verpflegung teilhaben können“, sagt Bernd Ehlers, Geschäftsführer von Pariserve zum Auftakt der Tagung „Netzwerk Ernährung – Zukunft gestalten“ unter der Schirmherrschaft von Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner. 
 
Die große gesellschaftliche Bedeutung der Gemeinschaftsverpflegung machte Prof. Dr. Christoph Klotter von der Hochschule Fulda in seinem Einführungsvortrag deutlich. Während in den Familien die gemeinsame Mahlzeit Ausnahme geworden sei, könnten Qualitätskonzepte der GV dazu beitragen, das Gemeinschaftsgefühl der Menschen zu stärken. 
 
Die speziellen Anforderungen und Rahmenbedingungen in den zentralen sozialen Arbeitsfeldern, Kita und Schule, Seniorenhäuser, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung sowie Freizeit- und Bildungsstätten wurden in vier parallelen Workshops bearbeitet.  
 
Die Fachtagung und der Zukunftspreis Ernährung und Verpflegung werden unterstützt vom Paritätischen Gesamtverband und der Hochschule Fulda und sind Teil von Inform, Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und Bewegung.

www.pariserve.de

http://www.fachtagung2012.de/

stats