USA

Domino’s bald an der Börse?

Die weltweite Nummer 2 im Pizza-Business und Nummer 1 in Delivery, Domino’s Inc., wird voraussichtlich noch diesen Spätsommer an die Börse gebracht. Die Unternehmung ist im Besitz von Bain Capital, Boston. Die Finanzgesellschaft hat Marke und System 1998 für 1,1 Mrd. $ übernommen, Gründer Thomas Monaghan hält noch 7 % der Kapitalanteile. Domino’s war Anfang der 90er Jahre in großen Schwierigkeiten, doch gelang es dann, die Marke wieder auf einen Wachstumsweg zu bringen. Im letzten Quartal stiegen die Umsätze systemweit auf 904 Mio. $, das waren 6 % mehr als im selben Zeitraum 2001. Domino’s Same-Store-sales in den USA sind in diesem Quartal um 4,2 % gestiegen, international sogar um 4,7 %. Diese so wichtige Kennziffer, auf die Börsen-Analysten ganz besonders schauen, sei bei Domino’s in den letzten 36 Quartalen 34 mal positiv gewesen, heißt es.



Das Klima für ein Initial Public Offering (IPO) wird aktuell mittelprächtig gut eingestuft. Der letzte Börsengang einer Restaurant-Kette in Nordamerika fand am 18. Juli 02 statt. Red Robin Gourmet Burger wurde an der Wall Street "coolly received".

stats