‘Dog’s Deli‘

Düsseldorfer Hundekuchenbäckerei

Blaubeer-Scones, Erdnuss-Strudel, Lachs-Cookies, Mango-Crossies oder Tunfisch-Knäcke: Wer vor dem Verkaufstresen in trendy pink steht, hat die Qual der Wahl. Doch die vierbeinigen Kunden lassen wohl eher ihre Nasen sprechen als große Augen zu machen. Dog’s Deli nimmt für sich in Anspruch, Deutschlands erste Hundekuchenbäckerei zu sein – und das sehr erfolgreich. Inhaberin Friederike Friedel hat mit ihrem 2006 eröffneten Feinkostgeschäft für Hunde eine echte Marktlücke entdeckt. Sämtliche Leckerlis werden ohne Salz, Zucker, Konservierungsstoffe und Aromen hergestellt. Ein Muffin kostet 60 Cent, 100 g Leckerchen sind für ab 2 Euro zu haben. In diesem Jahr ist nun ein stylishes Backbuch mit den bewährten Rezepten erschienen, Food-Fotos inklusive. Merchandisingprodukte wie Hundenäpfe, Hundedecken und Schlüsselanhänger in Knochenform – natürlich alles mit Dog’s Deli-Logo – vervollständigen das Angebot. Friedel überlegt, nach München zu expandieren, und hat bereits diverse Franchise-Anfragen u.a. aus Luxemburg und der Schweiz. www.dogsdeli.de Redaktion food-service Dog’s Deli, Hundekuchenbäckerei, Friederike Friedel


stats