Frankfurt

Dulce präsentiert sich in neuem Look

Sechs Jahre nach dem Startschuss der Marke Dulce in Frankfurt haben die Gründer Barbara und Matthias Schneider ihrem süßen Konzept einen neuen Anstrich gegeben. Auf der beliebten Einkaufsmeile Berger Straße in Frankfurt Bornheim eröffnete im August ein erster Store mit aufgefrischtem Farbcode: Lindgrün, Sonnengelb, Fuchsia, Muskat und Braun.
 
Berger Straße 70 heißt die neueste Frankfurt-Adresse des Konzepts Dulce. Eine hohe gastronomische Dichte, eine Vielzahl von individuellen Geschäften und Boutiquen sowie eine junge und kaufkräftige Kundschaft kennzeichnen die neue Nachbarschaft.  „Es soll das farbenfrohste, fröhlichste und familienfreundlichste Dulce aller Zeiten werden“, kündigte Barbara Schneider zum Start des jüngsten Eigenbetriebs an. Neben dem bekannten Dulce-Angebot an Eisbechern, Shakes, hausgebackenem Kuchen, Kaffeespezialitäten und Pralinen wird es erstmals ein Frühstücksangebot geben – auch am Wochenende.
 
Inspiriert von den klassischen Boulangerie-Fassaden in Frankreich hat Dulce dem Gebäude in der Berger Straße eine lindgrüne, kassettierte Eichenholzfassade vorgesetzt. Neben dem neuen Lindgrün haben die Schneiders außerdem die Farbe Sonnengelb Einzug in das Dulce-Konzept halten lassen. Zusätzlich zu 20 Plätzen im Innenraum bietet die neue Filiale eine große Außenterrasse mit über 40 Sitzplätzen – französische Design-Stühle in den Farben Lindgrün, Sonnengelb, Fuchsia, Muskat und Braun.
 
„Ziel des optischen Make-overs war nicht nur eine Auffrischung des Ambientes, sondern auch eine neue Akzentuierung für den Markenauftritt. Die bestehende Gestaltungslinie ist mittlerweile einfach zu oft vom Wettbewerb kopiert worden“, erklärt Matthias Schneider. „Der Wiedererkennungswert bleibt aber trotzdem erhalten. Viele Elemente wie die Eis- und Pralinentheke finden sich auch im neuen Dulce wieder.“
 
Dulce Chocolate & Ice Cream hat sich dem Süßgenuss aus 100% natürlichen Zutaten verschrieben. Eis, Pralinen, Shakes und Kuchen werden in Handarbeit gefertigt und sind frei von Konservierungsstoffe und künstlichen Beigaben. Der Netto-Außenumsatz der Formel lag 2012 bei ca. 5 Mio. €. Innerhalb von sechs Jahren ist die Marke Dulce auf ein Netz von 25 Stores gewachsen. Acht Filialen betreibt das Gründer-Paar selbst, der Rest liegt in Händen von Franchisepartnern. Mit neun Läden im Rhein-Main-Gebiet liegt der Schwerpunkt in der Ausgangsregion. Die Wachstumsstrategie für weitere Regionen: „Wenn möglich starten wir mit einem Flagship-Store, der dann Satelliten um sich ringt“, sagt Matthias Schneider. Seit Jahresanfang steht dem Unternehmer-Paar mit Paarl Equity ein finanzstarker Partner zur Seite.

www.dulce-chocolate.com

stats