Frankfurt

ECE eröffnet Skyline Plaza mit 12 % Gastro-Anteil

Heute öffnet in Frankfurt der neue ECE-Shopping-Tempel Skyline Plaza erstmals seine Pforten. Auf 38.000 qm Verkaufsfläche warten 170 Shops auf Kundschaft, darunter allein 34 Gastro-Betriebe - Bäcker, Metzger und Feinkost-Geschäfte nicht mitgezählt. Unter anderem feiert die US-Marke Chipotle Mexican Grill hier ihre Deutschland-Premiere - allerdings erst in etwa zwei Wochen. Gastronomisches Herzstück ist der Food-Court mit 16 Anbietern und ca. 400 Sitzplätzen. Buchstäblich das Highlight in Sachen Foodservice befindet sich im 7.300 qm großen Skyline Garden auf dem Dach des Centers: ein XXL-Betrieb der Marke Alex mit 300 Innen- und 500 Außenplätzen.

Vier gastronomische Betriebe des Centers sind von außen zugänglich und werden autark, sprich: unabhängig von den Shopping-Zeiten, betrieben: Neben Chipotle sind dies McDonald's/McCafé, die Frankfurter Asia-Formel coa und die spanische Kette La Tagliatella, die im Skyline Plaza ihren zweiten Standort in der Mainmetropole ans Netz bringt. Auch das Alex auf dem Dach bietet bis in die Abendstunden Relax-Atmosphäre ebenso wie wechselnde Events.

Neben den internationalen Namen sind auf gastronomischer Sicht auch zahlreiche lokale Player vertreten, zum Beispiel die junge Kette Happy Donazz, 'Suppe, Brot & Co.' und die Kaffeebar Moccacino. Ihre Frankfurt-Premiere feiern dagegen die Saft- und Frozen-Yogurt-Bar Frooters, Alice Premium Döner, Meloonia, Curry Karl und die griechische Formel Olive Oil & Oregano, ebenfalls mit ihrem ersten Shop in Deutschland. Insgesamt beträgt der Anteil der Gastronomie an der Gesamtfläche 12 % - ein für deutsche Center ausgesprochen hoher Wert. 

Der Standort des neuen Groß-Centers gilt als herausfordernd: Zwischen Messegelände und Hauptbahnhof, angrenzend an die eher kaufkraftschwachen Gallus- und Gutleutviertel, entstand auf dem Areal des ehemaligen Güterbahnhofs in den vergangenen Jahren nicht nur das Skyline Plaza, sondern ein ganz neuer Stadtteil mit Wohnungen, Büros, Hotels und - demnächst - dem Kongresszentrum Kap Europa mit einer Kapazität von 2.400 Teilnehmern, das ebenfalls von der ECE und CA Immo entwickelt wurde. Insgesamt betrug das Investitionsvolumen 360 Mio. €. Mit der Eröffnung gehen 80 % des Centers in die Hände der Allianz Real Estate, jeweils 10 % verbleiben bei der ECE und CA Immo.

Im Einzugsgebiet des Skyline Plaza leben laut ECE 1,8 Mio. Menschen, Center-Manager Thorsten Kemp rechnet mit rund 20.000 Besuchern pro Tag. Ihnen stehen 2.400 kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. Eine in Planung befindliche U-Bahn-Linie wird voraussichtlich erst 2019 in Betrieb gehen. 

www.skylineplaza.de



stats