Premiere auf dem Bodensee

EM-Live-Übertragung

Zum 14. Internationalen Management-Forum für Gemeinschaftsgastronomie & Catering erwarten die Veranstalter wieder über 200 Teilnehmer aus Deutschland und angrenzenden Ländern. Im Blickpunkt der beliebten Veranstaltung, die am 15. und 16. Juni 2004 stattfindet, stehen Verbrauchertrends, Marktanalysen, Konzepte & Systeme. Die Branchenplattform, organisiert von der gv-praxis, steht in diesem Jahr unter dem Leitthema: "Zukunft denken - Geschäft gestalten".



Am Tag des wichtigen Europameisterschaft Länderspiels Deutschland gegen Niederlande wird es eine Premiere geben: Extra für die Übertragung auf dem Schiff wird die Crew vor Bregenz ankern, um einen störungsfreien Empfang zu garantieren. Hauptsponsor Nestlé FoodServices wird den Abend unter das Aktionsmotto: "Das Tor zum Genuss" stellen. In verschiedenen Restaurants und Bars dürfen sich die Teilnehmer verwöhnen lassen. Die musikalisch wie kulinarisch beliebte Bodenseefahrt gilt in Fachkreisen übrigens schon lange als Geheimtipp.



Das Programm startet am 15. Juni 2004 ab 13.00 Uhr mit einem Get together auf der GV-Mall. Dort finden die Teilnehmer Neuheiten, Snacks & Drinks von namhaften Lieferpartnern. Um 14.00 Uhr ist dann Beginn des Kongresses. Das Eröffnungsreferat hält in diesem Jahr Hubert Schwarz, Geschäftsführer, Buchautor und Coach. Der anerkannte Managementtrainer zählt zur Elite internationaler Extremsportler und beschäftigt sich mit einem spannenden Thema: Über Grenzen fahren. Oder: Wie man selbstbewusst neuen Herausforderungen begegnet. Erstmals auf der Bühne der Inselhalle steht der Schweizer Lars Feldmann vom renommierten Gottlieb Duttweiler Institut. Sein Thema: Stomach Competence - wachsen in gesättigten Foodmärkten. Wie definieren wir Wohlfühl-Ambiente beantwortet der Düsseldorfer Designer und Architekt Roland Worm am Beispiel vieler Planungen. Mit zahlreichen Spotlights aus der internationaler Welt der Gemeinschafts- und Systemgastronomie wird der Experte einen Spannungsbogen ziehen, der von Form, Farbe bis zum Licht reicht. Im Fokus die Frage, was wir von neuen Restaurant-Designs lernen können.



Im Blickpunkt des zweiten Tages stehen wieder aktuelle Analysen und Umfragen. Den Reigen der Referenten eröffnet Martin Hotz mit einer Marktanalyse zu Synergien und Konvergenzen zwischen Handel und Gastronomie.

Gretel Weiß, Herausgeberin der gv-praxis, food-service, FoodService Europe & Middle East, wird die 'heimlichen Wettbewerber‘ der Gemeinschaftsgastronomen unter die Lupe nehmen und nicht mit internationalen Beispielen sparen.

Nach der Kaffeepause folgt der Themenbereich 'Unsere besten Umsatzbringer‘. Andreas Ehrich, Chef der ZF Gastronomie wird sich mit Ideen und Produkten befassen. Im Anschluss hält SVG-Präsident Martin Würsch ein Plädoyer nach dem Motto: Lachen Sie sich wieder Gäste an. Den spannenden Schlusspunkt des 14. IMF setzt Franz J. Stoffer, diplomierter Volkswirt und Geschäftsführer der CBT Caritas Betriebsführungs- und Trägergesellschaft mit über 30 Objekten im Seniorenbereich. Sein Thema könnte aktueller nicht sein: "Neue Führung ist notwendig - der Mensch als Garant für Qualität."



Weitere Details sowie das Anmeldeformular finden Sie hier als PDF zum Download.

stats