Heimat auf dem Teller

Ein Buch aus der Edition Culinaris bei Tre Torri

Im Herzen Münchens hat sich ein besonderes Wirtshaus etabliert: 'Der Pschorr' bietet traditionelle Gastlichkeit im zeitgemäßen Gewand. Hier kennt der Wirt seine Lieferanten noch persönlich und weiß, welche Qualität auf den Tisch kommt. Das Buch 'Heimat auf dem Teller. Heimische Produzenten – Ehrliche Produkte – Schmackhafte Rezepte' zeigt, wie die heimischen Produzenten arbeiten und leben, und es verrät auch die Rezepte, mit denen im 'Pschorr' Heimat auf den Teller gelangt.

Direkt am Viktualienmarkt setzen Inka und Jürgen Lochbihler mit ihrem Prinzip der konsequenten Regionalität neue Standards. Hier schaut man sehr genau hin, woher ein Lebensmittel kommt, wie es zustande kam und wie es schmeckt. Denn gutes Essen kann nur entstehen, wenn auch die Bauern und Viehzüchter, die Jäger, Metzger und Fischer, die die Zutaten erzeugen, ihr Handwerk verstehen und es ehrlich ausüben. Ob Fisch, Fleisch oder Käse, hier stehen die Produzenten selbst für die Qualität ein. Beim Ehepaar Lochbihler kann man dann im 'Pschorr' all die nachhaltig erzeugten Produkte in Form original bayerischer Gerichte genießen.

Folgerichtig finden sich in diesem Buch nicht nur klassische Rezepte der bayerischen Küche, sondern auch spannende kulinarische Erlebnistouren:zu den Züchtern, die sich im Förderverein zur Erhaltung des Murnau-Werdenfelser Rindes zusammengeschlossen haben, zum Arche-Hof Schlickenrieder, wo das braune und das schwarze Bergschaf zu Hause sind, zu den Obstgartenschweinen in den Pergerschen Apfelplantagen oder zur Naturkäserei TegernseerLand und zur Wurstmanufaktur Gut Kerschlach.

In atmosphärischen und heiteren Reportagen taucht der Leser in den Alltag dieser ungewöhnlichen Menschen ein, teilt ihre Gedanken und ihr Wissen über das Essen, das Vieh und das Dasein. „Man könnte dieses Buch auch eine kulinarische Liebeserklärung an die Region nennen“, sagen Inka und Jürgen Lochbihler. Neben deftigen Traditionsgerichten machen raffinierte Vorspeisen wie Tatar vom geräucherten Saibling mit Kartoffelchips und Orangen-Crème-fraîche und süße Leckereien wie Gebrannte Creme mit hausgemachtem Pralineneis Lust auf bayrische Heimatküche. 'Heimat auf dem Teller' versteht sich als ein wichtiger Beitrag zur aktuellen Debatte über regionale Lebensmittel und zeigt, wie schmackhaft diese von Hobbyköchen und Profi-Gastronomen umgesetzt werden kann.

Die Autoren: Jörg Steinleitner, geboren 1971, ist eigentlich Rechtsanwalt. Seine Liebe zum Schreiben entdeckte er auf der Journalistenschule. Seitdem schrieb er u. a. für das Süddeutsche Zeitung Magazin und veröffentlichte mehrere Bücher. Steinleitner lebt und arbeitet in München sowie auf einem 200 Jahre alten Bauernhof am Riegsee im Blauen Land. Jan Roeder, geboren 1964, fotografierte für den Münchner Merkur und für die Süddeutsche Zeitung. Seit 2001 arbeitet er vor allem für die Frankfurter Allgemeine Zeitung und die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. Roeder betreibt ein Fotostudio in Krailling bei München mit den Arbeitsschwerpunkten Image-, Portrait- und Werbefotografie.
'Heimat auf dem Teller. Heimische Produzenten – Ehrliche Produkte – Schmackhafte Rezepte', 160 Seiten, Format: 21,0 × 28,0 cm, Leinen mit Schutzumschlag/zahlreiche Farbfotos, Edition Culinaris bei Tre Torri Verlag, ISBN 978-3-941641-11-2, 24,90 € (D), 25,60 € (A)

www.tretorri.de

stats