Bayerisches Gastgewerbe

Einigung im Entgelttarif

Von 1. Mai 2002 an soll sich das Entgelt und die Ausbildungsvergütung für das Bayerische Hotel- und Gaststättengewerbe um nominal 2,75 Prozent erhöhen. Darauf haben sich nun in der zweiten Verhandlungsrunde die beiden Tarifparteien, der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband e.V. und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) geeinigt. Da der Tarifvertrag für eine Laufzeit von elf Monaten - bis zum 31. März 2003 - abgeschlossen wurde, bedeutet dies eine effektive Steigerung von 2,5 Prozent. Für den Monat April 2002 verbleibt es bei dem alten Entgelt.
stats