Progros

Einkaufsvolumen und Umsatz gewachsen

Die Progros Einkaufsgesellschaft mbH, Eschborn, hat im vergangenen Jahr in allen Geschäftsbereichen zugelegt. So steigerte die 100-prozentige Tochter der Dehag Hotelservice AG in Eschborn das Einkaufsvolumen um zehn Mio. Euro auf 180 Mio. Euro. Der davon zentral regulierte Umsatz ist um 27 Prozent von 27,20 Mio. Euro in 2000 auf 34,4 Mio. Euro in 2001 angewachsen. "Ein überdurchschnittliches Ergebnis, das dem erweiterten Leistungsangebot und der größeren Geschlossenheit von Progros entspricht", erklärt Geschäftführer Jochen Oehler. Erfreulich entwickelte sich im vergangenen Geschäftsjahr die Mitgliederzahl. Progros konnte neben Einzelhäusern Hotelgruppen wie die Kölner Althoff Hotels & Residences, die Vila Vita Hotels in Frankfurt, Golden Tulip Worldwide mit Deutschlandsitz in Frankfurt und Upstalsboom Hotel + Freizeit, Emden als Mitglieder gewinnen. Neu dabei sind außerdem das Hotel Bareiss in Baiersbronn sowie das Hotel Traube Tonbach, Baiersbronn. Ausgeschieden sind im vergangenen Jahr die Hannoversche Akzent Hotelgruppe und einige Lindner Hotels. Zurzeit gehören 275 Betriebe Progros an. Für das laufende Jahr plant die Einkaufsgesellschaft auf rund 330 Hotels zu wachsen und dabei einen Umsatz von etwa 40 Mio. Euro zu erwirtschaften. Progros-Geschäftsführer Jochen Oehler rechnet für 2002 mit einem Einkaufsvolumen von rund 200 bis 220 Mio. Euro. Als eine neue Leistung hat Progros für Mitglieder das Projektmanagement eingeführt, bei dem Hotels die angebotenen Dienste von der Projektberatung bis hin zur Beschaffung nutzen können. Gegenwärtig hat das Unternehmen mit etwa 220 offiziellen Vertragslieferanten aus den Bereichen Food & Beverage bis hin zu Mietwäsche Rahmenvereinbarungen getroffen.



stats