Deutsche Bahn

Elf TV-Köche tischen 2010 in DB Bordrestaurants auf

"Genießen und gleichzeitig Gutes tun: Für die Gäste unserer Bordrestaurants haben wir in den kommenden 12 Monaten ein besonderes Angebot", sagt Robert Etmans, Vorstand Personal und Bordservice der DB Fernverkehr AG.
Zwölf Monate lang kreieren elf bekannte TV-Köche im monatlichen Wechsel jeweils drei Gerichte für das Speisenangebot der über 250 Bordrestaurants.

"Bis Januar 2011 spenden elf Fernsehköche und die Bahn 50 Cent pro verkauftem Aktionsgericht an die Initiative 'Spitzenköche für Afrika', die auf kulinarischem Weg Geld für die Karlheinz Böhm Stiftung 'Menschen für Menschen' sammelt. Mit dem guten Gefühl, afrikanischen Kindern zu besserer Bildung zu verhelfen, schmecken die tollen Gerichte unserer berühmten TV-Köche noch mal so gut."


Zum Programmstart tischt Andreas C. Studer auf, bekannt als Studi unter anderem aus den TV-Sendungen 'Lanz kocht' und 'Kochduell'. Der Schweizer bezeichnet seinen Kochstil als 'Easy Cooking', mit dem er sich eine internationale Fangemeinde erkocht hat. Mit Zutaten, die man überall bekommt und fix zubereiten kann, kreierter Gerichte, die begeistern. Dabei setzt er mit landestypischen Zutaten Schweizer Akzente.

Im Februar stehen zur Auswahl eine Kartoffel-Lauchsuppe 'Heidi & Peter' mit Schweinswürstchen, Tessiner Kastanienhonig-Hähnchen an Mascarpone-Parmesan-Polenta und Berner Sauerbraten 'Suure Mocke', dazu Kartoffelgratin mit Gstaader Bergkäse.

Es folgen: Christian Rach, Björn Freitag, Sarah Wiener, Mirko Reeh, Stefan Marquard, Tim Mälzer, Cornelia Poletto, Frank Buchholz, Horst Lichter sowie Martina Meuth und Bernd 'Moritz' Neuner-Duttenhofer.

Die Initiative 'Spitzenköche für Afrika' wurde von Delikatessengroßhändler Ralf Bos und Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann mit dem Schauspieler Karlheinz Böhm ins Leben gerufen.

http://www.skfa2010.de/

http://www.menschenfuermenschen.de/


stats