IFA Hotels & Resorts

Engagement in Südafrika

Die IFA Hotels & Resorts kündigte den Börsengang von zwei ihrer Tochtergesellschaften an die Johannesburger Börse (JSE) in Südafrika an. IFA Hotels & Resorts ist eine 100-prozentige Tochter der in Kuwait ansässigen, weltweit agierenden International Financial Advisors Company, die an der Kuwaiter Börse mit einem Marktkapital von über 1 Mrd. US-Dollar notiert ist. In einer grundsätzlichen Einigung mit der an der Johannesburger Börse notierten Moribo Leisure Limited wird die Integration der beiden aktuellen Anlageobjekte der IFA Hotels & Resorts in Südafrika vereinbart. In einem Reverse Take-Over wird mit der Übernahme der bereits börsennotierten Moribo der Firmenname in IFA Hotels & Resorts Limited geändert.



"Wir verfügen über zahlreiche Investoren und Kunden, die uns bei jeder neuen Objektentwicklung, die wir auf dem Globus anstreben, begleiten. Dabei registrierten wir eine steigende Nachfrage, mit mehr Flexibilität in ausländische Märkte investieren zu können", erklärt Jassim M. Al-Bahar, Chairman and Managing Director, IFA. "Mit der Übernahme von Moribo wird uns der Börsengang der IFA Hotels & Resorts in Südafrika ermöglicht. Für lokale als auch für ausländische Anleger bietet dieser Schritt eine ideale Gelegenheit, ihr Portfolio flexibel zu erweitern, indem sie entweder in das börsennotierte Unternehmen selbst oder direkt in existierende und künftige Entwicklungsprojekte investieren", so Al-Bahar weiter. IFA Hotels & Resorts Limited verfügt zum einen über das Fünf-Sterne-Hotel Zimbali Lodge und betreibt in einer gleichberechtigten Partnerschaft die Weiterentwicklung der Zimbali Anlagen und bildet so eine Plattform für weitere Investitionen in Südafrika und Afrika.



Inhaber der Zimbali Lodge ist die IFA Zimbali Lodge (Pty) Ltd. Sun International Limited ist als Verwalter von Zimbali Lodge eingesetzt. Es handelt sich dabei um ein Fünf-Sterne-Boutique-Hotel mit 76 luxuriösen Zimmern, das 2006 um weitere 20 Räume erweitert werden soll. Zimbali Lodge liegt inmitten subtropischer Gärten mit Blick auf das Signature Hole, den repräsentativsten Abschnitt des eindrucksvollen, von Tom Weiskopf entworfenen Meisterschafts-Golfplatzes.

2003 gründete IFA Hotels & Resorts (SA) (Pty) ein Joint Venture mit Moreland Developments (Proprietary) Limited - eine Tochtergesellschaft der Tongaat-Hulett Group Limited - um das Zimbali Coastal Resort und das zukünftige Zimbali Lakes Projekt zu entwickeln. Das Zimbali Coastal Resort verfügt über 370 Hektar Waldgebiet mit einem dreieinhalb Kilometer langen Küstenabschnitt. Das Joint Venture entwickelt hier rund 700 Ferienresidenzen. Das Zimbali Lakes Projekt breitet sich über eine Fläche von 300 Hektar und ist die natürliche Erweiterung des Zimbali Coastal Resorts. Die Bebauungspläne für die Errichtung einer Ferienanlage auf Zimbali Lakes wurden bereits erstellt.

stats