Fiedlers Fischmarkt

Erfolg mit neuem Design

Einzelhandel flirtet mit Erlebnisgastronomie, historisches Ambiente trifft auf modernste Technik – und das zieht an: ’Fiedlers Fischmarkt anno 1906’ ist das jüngste Projekt des Gastronomen und Fischkaufmanns Hans-Joachim Fiedler. Und ein ganz besonderes dazu. Fisch kaufen & vor Ort verzehren und dabei ein Stück Bremerhavener Geschichte mit typischer Hafenatmosphäre erleben, mit allen Sinnen – dieses Konzept dürfte einmalig sein in Deutschland. Gezeigt wird die Welt des Fischmarktes wie vor 100 Jahren, zugleich das Geburtsjahr der ehemaligen Packhalle IV, in dem das Konzept zu Hause ist. Utensilien wie alte Fässer, Handwerkszeug und das Seefahrtsbuch zeugen von vergangenen Zeiten. Aus 22 Lautsprechern sind typische Hafengeräusche zu hören, z.B. Möwengeschrei, das Tuten der Fischdampfer und im Hintergrund lautes Anpreisen der Ware. Währenddessen quillt aus dem Räucherofen Rauch und im Salzeck verströmen offene Gewürze ihren Duft. Verkauft wird in historisch nachempfundener Arbeitskleidung – traditionell schwarz-weiß mit langen Schürzen und Weste; ein altes Beiboot dient als Kasse. Einzigartig ist auch die Verkaufstheke – 70 m auf einer Fläche von rd. 480 qm. Umgesetzt hat das 5-Sinne-Konzept die heimische Agentur Braue Strategic Brand Design. Die Erlebniswelt ist Teil des Fiedler’schen Fisch-Imperiums in Bremerhaven. Zu den anderen Standbeinen der Meeresdelikatessen GmbH zählen Räucherei und Fischverarbeitung, Fischgroß- und -einzelhandel sowie drei Gastronomiebetriebe: Das maritime Bistro ’Der Kutterfischer’, das Restaurant ’Fiedlers Aalkate’ sowie die ’Räucherdiele’, ein Selbstbedienungs-Restaurant mit Fischbraterei, befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Fischmarkt. „Seit Umbau und Vergrößerung unserer Retailfläche im April ziehen wir deutlich mehr Besucher an“, sagt Inhaber Fiedler. Und das kommt auch den gastronomischen Einheiten zugute. „In der Saison zählen wir im Fischmarkt täglich bis zu 1.400 Kunden, außerhalb immerhin noch 600.“ Fiedler Meeresdelikatessen ist vor allem bekannt für seinen Räucherfisch. Das norddeutsche Familienunternehmen versorgt jedoch nicht nur seine eigenen Betriebe mit geräuchertem Aal & Co., sondern bedient bundesweit rd. 600 Kunden, vom Fachgroßhandel über Hotellerie bis Gastronomie. www.fisch-online.de




stats