Eurest/Coa

Erfolgreicher Start

Der bundesweite Roll-out mit der jungen Fast-Casual-Marke Coa ist in den ersten 18 Eurest-Betriebsrestaurants erfolgreich angelaufen. Während der zweiwöchigen Aktionen offeriert ein geschultes Serviceteam täglich eine pan-asiatische Spezialität nach Coa-Rezeptur.
„Die Resonanz ist bislang sehr gut“, schwärmt Coa-Gründer Alexander von Bienenstamm, der sich im Betriebsrestaurant des Deutschen Fachverlages von der Qualität der Aktion überzeugte. Der Abverkauf der Coa-Gerichte am Gesamtangebot liege in den ersten 18 Restaurants im Schnitt bei 29 Prozent, wie von Bienenstamm berichtet. Im Klartext: Fast jedes dritte Gericht, was über den Tresen geht, ist eine Coa-Speise.

Neben Authentizität und Qualität der Speisen spielt die Marke eine große Rolle bei der Akzeptanz der Coa-Gerichte. Alexander von Bienenstamm erläutert: „Testweise haben wir in einem Betriebsrestaurant die Aktion ohne Branding laufen lassen. Hier lag der Abverkauf erheblich darunter.“ Das Ergebnis hätte deutlicher nicht ausfallen können. „Generell haben wir den Betrieben ein Set an standardisierten Werbematerialien an die Hand gegeben, um eine stringente Markenführung sicherzustellen“, sagt Eurest-Marketingleiter Michael Müller.

Zukünftig soll die Coa-Aktion in ausgewählten Eurest-Betriebsrestaurants zwei bis vier Mal im Jahr laufen. Aktuell werden in den beiden Aktionswochen insgesamt zehn Coa-Gerichte angeboten. Langfristig will man jedoch das Angebot ausbauen. „Wir entwickeln zurzeit 20 bis 30 neue Gerichte für die Gemeinschaftsverpflegung, um den Gästen noch mehr Abwechselung zu bieten“, erklärt Alexander von Bienenstamm. In den nächsten Wochen und Monaten wird die Coa-Aktion bundesweit an bis zu 150 Standorten ausgeweitet.

www.coa.as

www.compass-group.com



stats