Berlin

Eröffnung des Hotels Ku’ Damm 101

Mitte Janaur 2003 geht ein neues Hotel am Kurfürstendamm in Berlin an den Start: das Hotel Ku’ Damm 101. Es ist das vierte Haus einer privaten Berliner Hotelgruppe, deren Geschäftsführer Dr. Roman Skoblo ist. Zum Besitz der Gruppe zählen ferner der Berliner Hof, das Designer-Hotel Bleibtreu und das traditionsreiche Savoy Hotel in der Fasanenstraße. Das 171-Zimmer-Haus wird von der Bleibtreu Services GmbH betrieben und steht unter der Leitung von Direktor Jens Gmiat. Klarheit und schlichte Eleganz bestimmen das Erscheinungsbild des Hauses, dessen Farbgestaltung auf den Farbreihen des französischen Architekten Le Corbusier basiert. Alle Zimmer sind mit der grundlegenden Kommunikationstechnik, wie ISDN-Telefon mit Voicemail und Fax-/Modem-Anschluss sowie TV-/Radio-Geräten ausgestattet. In den Gästezimmern stehen zudem 34 MBit/s Internetanschlüsse mit internen Anschlussmöglichkeiten bis zu 1 GBit/s LAN sowie bis zu 11 MBit/s Wireless-LAN zur Verfügung, die den Gästen im ganzen Haus drahtlose Datenkommunikation ermöglicht. Eine Erweiterung auf 54 MBit/s Wireless-LAN ist geplant. Zum heilpraktisch betreuten Wellnessangebot des Hauses gehört ein Behandlungsraum mit Massageeinrichtung und ein Aromadampfbad. Gastronomisch bietet das Ku’ Damm 101 ein Frühstücksrestaurant, mit Blick über die Dächer Berlins, und eine Lounge-Bar an. Für Konferenzen und individuelle Anlässe steht ein Catering-Service zur Verfügung.



stats