Marriott Golf Resort

Eröffnung in Spanien

Mit dem Dénia Marriott Golf Resort & Spa eröffnet Marriott International, Washington, am 16. März 2003 seine erste Ferienanlage auf dem spanischen Festland. Das im mediterranen Stil erbaute Hotel wird über 186 Deluxe Zimmer und acht Junior-Suiten verfügen. Der Komplex soll insbesondere Golfer und Wellness-Suchende ansprechen. Zur Anlage gehören ein Golfplatz, ein Kur- und Fitnessbereich sowie von Ende 2003 an ein Spielcasino. Das Resort liegt nahe Dénia an der Küste im Golf von Valencia. Den Gästen des Dénia Marriott La Sella Golf Resort & Spa stehen ein Abendrestaurant mit mediterraner Küche, ein Restaurant mit südländischer Küche, eine Pool Bar, Jazz & Blues Bar und eine Lobby Lounge zur Verfügung. Das Golfhaus verfügt darüber hinaus über ein typisches Tapas-Restaurant mit Terrasse. Der Wellnessbereich Alanya Spa, auf 1.200 qm bietet verschiedene Saunen, Whirlpool und Wintergarten sowie mehrere Anwendungsräume. Ausgestattet wurde der Spa von Alan Wheway, dem Gründer des Champney’s in England. Für Tagungen, Events und Veranstaltungen stehen ein Ballsaal für bis zu 750 Personen sowie vier Meetingräume zur Verfügung. In Spanien betreibt Marriott International auf Mallorca das im Dezember 1999 eröffnete Mallorca Marriott Son Antem Golf Resort & Spa und den Marriott Club Son Antem Vacation Club. Darüber hinaus ist das Unternehmen mit einer Hotelanlage mit 288 Appartements in Marbella, dem Marriott’s Marbella Beach Resort, und dem im Bau befindlichen Marriott Playa Andaluz, vertreten. Beide Häuser werden als Marriott Vacation Club International geführt. Auch das bekannte Hotel Arts Barcelona zählt als Ritz-Carlton zu den Häusern der amerikanischen Hotelgruppe.



stats