Essen am Arbeitsplatz

Erschreckende Ergebnisse

Berufstätige verbringen durchschnittlich 40 bis 50 Prozent ihrer Zeit am Arbeitsplatz bzw. auf dem Arbeitsweg. Auch die Ernährung findet somit größtenteils im Arbeitsleben statt. Durch eine übermäßige und falsche Ernährung und stetig abnehmende körperliche Aktivität treten immer mehr ernährungsbedingte Erkrankungen auf. Dies bestätigen die ersten Ergebnisse einer Studie, die von der Taunus BKK, dem Institut für Sport und Sportwissenschaft der Uni Karlsruhe und der Bundesforschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel bis Ende 2004 durchführt wird. Bislang wurden in einer mobilen Untersuchungsstation über 1100 Beschäftigte aus 35 Betrieben untersucht und zu ihrem Bewegungs- und Ernährungsverhalten befragt. Die ersten Ergebnisse zeigen, dass jeder zweite Beschäftigte übergewichtig ist und rund 20 Prozent der Teilnehmer an einem erhöhten Cholesterinspiegel oder unter Bluthochdruck leiden. Auch traten bei den übergewichtigen Personen häufiger Stoffwechselerkrankungen auf.

stats