Inter-Continental Berlin

Erste Gäste im "Club"

Mit "Hotel im Hotel" beschreibt Generalmanager Willy Weiland das Konzept für die Erweiterung seines Hauses in der Budapester Straße (s. "NGZ-Der Hotelier" 4/2002). In der 7. und 8. Etage empfängt seit Ende April der luxuriöse, heutigen Bedürfnissen und dem Lebensgefühl anspruchsvoller Gäste in jeder Hinsicht angepasste "Club Inter-Continental".

Ein weiterer wichtiger Schritt, mit dem das Fünf-Sterne-Business- und Konferenzhotel seine führende Stellung am immer heftiger umkämpften Markt nicht nur behauptet, sondern ausbaut. Er ist zugleich beredtes Beispiel dafür, wie sehr sich in den letzten Jahren auch die Berliner Luxushotellerie vom Klischee des plüschig-überladenen, hin zum modern-eleganten Design bei hoher Funktionalität gewandelt hat. Die Arbeit der Innenarchitekten Harald Klein & Bert Haller, es dominieren edle Materialien, Marmor, dunkles Holz, helle Stoffe und schwarzes Fliesenmosaik, findet ihre Entsprechung in hochwertiger, auf dem neuesten Stand befindlicher Technik sowie in einem erlesenen Service. Acht Mitarbeiter wurden für diese besonders anspruchsvolle Tätigkeit ausgesucht und speziell ausgebildet.

Der Club, kein Club im eigentlichen Sinne, denn er steht allen zahlenden Gästen offen, verfügt über 70 Zimmer, davon 10 Suiten. Die Preise liegen zwischen 245 Euro für das 31-Quadratmeter-Clubzimmer und 2.050 Euro für die 150 bzw. 200 qm großen Park- und Präsidentensuite. Den Clubfloor erreicht der Gast nach einem separaten Check-in sowie einer gesonderten Zugangskontrolle. Neben Zimmer und Suiten gibt es eine Lounge-Bar sowie einen Arbeitsbereich mit exklusivem Konferenzraum. Wenn die bei laufendem Betrieb erfolgten umfangreichen Modernisierungs- und Umbauarbeiten im September abgeschlossen sein werden, gegenwärtig wird noch an einer Ladenfront im Erweiterungsbau, an der Restaurierung der Fassade sowie an der Realisierung des neuen gastronomischen Dachgartenkonzepts gearbeitet, sind rund 60 Mio. Euro investiert worden.

Dafür gibt es, innen wie außen, das "Neue Hotel Inter-Continental". Mit 5.000 qm Veranstaltungsfläche und über ein Joint Venture zusammen mit dem Dorint Schweizerhof rund 1.000 Zimmern.
stats