Pflege-TÜV

Erste Noten online

Seit Anfang des Jahres werden alle bundesweit rund 11.000 Senioreneinrichtungen vom „Pflege-TÜV", dem Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK), mit Schulnoten bewertet. Seit 1. Dezember präsentiert der Verband der Ersatzkassen auf www.pflegelotse.de/ nun die ersten Ergebnisse für rund 1.000 untersuchte Pflegeeinrichtungen.
Das Fazit fällt besser aus als erwartet: Zwei Drittel der bislang getesteten Heime bekamen die Gesamtnote „gut" oder „sehr gut", acht Prozent wurden mit „ausreichend" oder „mangelhaft" bewertet. Allerdings treten in jeder fünften Einrichtung Mängel bei der Betreuung von Demenzkranken auf. Dabei stellen die Pfleger vor allem die zeitaufwändige Ernährung und Versorgung der Menschen mit ausreichend Flüssigkeit vor große Probleme.

Testgrundlage sind insgesamt 82 Prüfkriterien, davon gehen 18 Fragen intensiv auf die Qualität von Ernährung - und Flüssigkeitsversorgung ein. Kritiker des Notensystems warnen indes: Die Gesamtnote gibt keinerlei Auskunft darüber, wie einzelne Bereiche wie Pflege oder Ernährung abgeschnitten haben, denn schlechte Noten können zum Teil durch gute Noten kompensiert werden. Experten raten deshalb Angehörige sowie Pflegebedürftige, besonders Augenmerk auf die Einzelnoten der verschiedenen Bereiche wie Pflege und Betreuung zu legen.

http://www.pflegelotse.de/


stats