Apetito

Erster deutscher Lebensmittelanbieter im Global Compact

Der Tiefkühl-Menüanbieter Apetito, Rheine will sein Engagement in Sachen Nachhaltigkeit erneut unter Beweis stellen. Als erster deutscher Lebensmittel-Produzent ist das Familienunternehmen dem Global Compact beigetreten. Der Ethikstandard wurde im Jahr 2000 von den Vereinten Nationen (UN) ins Leben gerufenen.

„Wir setzen damit auf den höchsten Standard“, sagt Vorstandsvorsitzender Andres Ruff. Mit dem Beitritt zum Global Compact erklärt ein Unternehmen seinen Willen, sich in Zukunft auf bestimmte soziale und ökologische Standards zu verpflichten. Diese Grundsätze sind in zehn Prinzipien gefasst – es geht dabei um die Themen Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung. Dabei sind die beteiligten Unternehmen ausdrücklich verpflichtet, jährlich einen Fortschrittsbericht zu veröffentlichen. In ihm wird dargelegt, welche Ziele das Unternehmen bei der Verwirklichung der zehn Prinzipien in der betrieblichen Praxis erreicht hat. „Wir verstehen diese Veröffentlichung als Ansporn, Lernprozesse in Gang zu setzen, den Dialog zu fördern sowie Aktivitäten und klare Verbesserungen voranzubringen“, kündigt Ruff an.
Bislang haben sich weltweit 7000 Unternehmen und Organisationen aus 120 Ländern zum Global Compact bekannt. In Deutschland haben ihn 136 Unternehmen unterzeichnet.

www.unglobalcompact.org

www.apetito.de

stats