TUI

Erstes All inclusive-Produkt in Brandenburg geplant

Der europäische Tourismuskonzern TUI will sich künftig verstärkt im Land Brandenburg engagieren. So plant das Unternehmen unter anderem die Entwicklung eines All inclusive-Produktes, das einmalig für die Region Brandenburg entstehen würde. Außerdem sieht TUI einen Familien- und einen Baadingoo-Kinder-Club sowie einen Club Elan für die Zielgruppe der so genannten Best Agers vor, die zunehmend an Bedeutung gewinnt.



Bei der Entwicklung der Projekte orientiere sich der Konzern konsequent an den Kundenbedürfnissen, so TUI. Beispielsweise flossen aktuelle Verbrauchertrends in die Entwicklung des Resort Schwielowsee bei Potsdam ein, das von TUI exklusiv in Deutschland vermarktet wird und vor wenigen Monaten eröffnet wurde. „Als wichtigste Trends wurden Gesundheit, soziale Beziehungen und Sinnstiftung identifiziert: Der Kunde legt viel Wert auf sein Wohlbefinden, er möchte Körper und Geist verwöhnen lassen und genießt die gemeinsame Zeit zu zweit“, heißt es bei TUI. Das Angebot ist darauf abgestimmt und reicht von Wellnessmöglichkeiten mit asiatisch spirituellen Aspekten bis hin zu dem ganzheitlichen Regenerations-Konzept Tao Life.



Als Grund für das verstärkte Engagement der TUI in der Region Brandenburg nennt das Unternehmen die zunehmende Beliebtheit der ostdeutschen Bundesländer bei den deutschen Urlaubern, bei denen das Land Brandenburg besonders viel Zuspruch fände. Die Region erreicht bei TUI Reisen innerhalb Deutschlands mittlerweile einen Marktanteil von fünf Prozent – und schließt damit in der Beliebtheit dicht auf zu den Nord- und Ostseeinseln und dem Schwarzwald mit jeweils sieben Prozent.



Das Resort Schwielowsee liegt 19 km von Berlin und 6 km von Potsdam entfernt direkt am Ufer des Schwielowsees auf einer Landzunge. Die Ferien- und Freizeitanlage, die sich auf sieben Hektar Fläche erstreckt, bietet 130 Hotelzimmer und 13 Ferienhäuser mit Appartements. Zu dem Resort gehören außerdem eine eigene Hafenanlage mit 55 Liegeplätzen für Boote sowie ein 800 Quadratmeter großer asiatisch ausgerichteter Wellnessbereich. In der Nähe der Anlage entsteht zudem ein buddhistisches Begegnungszentrum. Des Weiteren ist der Bau einer Golfanlage sowie die Eröffnung eines Drei-Sterne-Hotels geplant. Bis Ende 2006 soll auch die Renovierung und Neueröffnung des nahe gelegenen Schloss Petzow abgeschlossen sein.
stats