München

Erstes Betriebsrestaurant erhält Bioland-Zertifikat

Seit diesem Sommer ist die Arcone Gastronomie offiziell Partner des Anbauverbandes Bioland. Das Unternehmen im Münchner Osten umfasst neben einem Mitarbeiter-Casino, einen Catering-Service sowie das Restaurant „Da Vinci". In allen drei Bereichen kommen jetzt, bis auf wenige Ausnahmen, ausschließlich Bio-Lebensmittel zum Einsatz.
„Wir freuen uns, das Bioland-Zertifikat erstmalig einem Betriebsrestaurant zu übergeben", erklärte Sonja Grundnig, Bioland-Verantwortlich für Großküchen & Gastronomie, anlässlich der Zertifikatsübergabe. Das Arcone-Betriebsrestaurant bietet insgesamt 150 Gästen Platz. Die Kosten für eine Hauptspeise bewegen sich dabei zwischen 3,50 und 6,- Euro.
 
Für Reinhard Angerer, Betriebsleiter der Arcone Gastronomie, war die Zertifizierung nach Bioland-Standards ein wichtiger Schritt. Mit Bioland hätte man einen passenden Partner gefunden, so Angerer, für den Regional und Bio einfach zusammen gehörten. So werde eine transparente Herkunft immer wichtiger für die Gäste, erklärte der Küchenchef.

Bioland unterstützt Gastronomie, Hotellerie und Großküchen beim Einsatz von Bio-Lebensmitteln mit Beratungen, Mitarbeiter-Schulungen und regionaler Rohwarenbeschaffung. Um das Bioland-Zertifikat zu erhalten, ist für Betriebsrestaurants ein mindestens 20-prozentiger Bio-Einsatz erforderlich. Bereits 87 Betriebe der Außer-Haus-Verpflegung haben die Bioland-Anerkennung erhalten und dürfen mit dem Qualitäts-Siegel Bioland werben.

http://www.bioland.de/


stats