Sodexo

Erstes Quartal entspricht Erwartungen

Wie der französischen Caterer Sodexo bekannt gab, lag der Konzernumsatz im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres (zum Ende November 2009) bei 3,87 Mrd. Euro und damit um 2,7 Prozent unter dem vergleichbaren Vorjahresergebnis (3,98 Mrd. €).


Auf organischer Basis lag das Minus bei 0,9 Prozent. Diese Ergebnisse entsprechen, nach Aussagen des Sodexo- Generaldirektors, Michel Landel, den Erwartungen seines Unternehmens.

Betrachtet man die Ergebnisse im einzelnen, so ging der Umsatz im Catering und Facilitymanagement in Nordamerika um 7,8 Prozent auf 1,5 Mrd. € zurück und brach in Großbritannien und Irland sogar um 12,9 Prozent auf 295,0 Mio. € ein. Auf dem europäischen Kontinent konnte hingegen ein Umsatzplus von 4 Prozent auf 1,4 Mrd.€ erwirtschaftet werden und auch im Rest der Welt stieg der Umsatz um 4,5 Prozent auf  510,0 Mio.€. Das Umsatzvolumen der Motivation Solutions (Restaurant-Voucher und Dienstleistungschecks) lag mit 171 Mio.€ um 5,2 Prozent hinter dem des vergleichbaren Quartals im Vorjahr zurück (181 Mio.€).

Was die einzelnen Sparten betrifft, so tat man sich, aufgrund anhaltender wirtschaftlicher Schwierigkeiten, vor allem im Bereich Wirtschaft und Industrie schwer (-8,6% in Nordamerika und -3,7% in Kontinentaleuropa).

Im Gesundheits- und Seniorensektor erwirtschaftete man hingegen weitgehend positive Ergebnisse (+18,2% in Großbritannien und Irland, + 1% in Nordamerika und nur hauchdünne -0,2 % auf dem europäischen Kontinent). Der Education-Sektor brachte geringe Zuwächse in Nordamerika und Kontinentaleuropa (respektive +1,8 und + 1,9), brach allerdings in Großbritannien und Irland um 5% ein.

Trotz der rückläufigen Quartalsergebnisse hält das Unternehmen seine Prognosen für das gesamte Geschäftsjahr 2009/2010 aufrecht, wonach bei stabilem Umsatzvolumen (ohne Akquisitionen und ohne Berücksichtigung von Wechselkurseffekten) mit einem operativen Gewinn zwischen 750 und 770 Millionen Euro gerechnet wird.
http://www.sodexo.com/
 

Katja Hassenkamp - Redaktion gv-praxis


stats