DGE

Erstmals Qualitätsstandards für Krankenhäuser und Rehakliniken

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) präsentiert am 1. September 2011 im Wissenschaftszentrum Bonn anlässlich eines Fachsymposiums die bundesweit ersten Qualitätsstandards für eine vollwertige Verpflegung in Krankenhäusern und Rehakliniken.
 
Die neuen Standards wurden von der DGE in Zusammenarbeit mit namhaften Experten aus Wissenschaft und Praxis im Auftrag des Bundesernährungsministeriums im Rahmen des nationalen Aktionsplans IN FORM erarbeitet. Mithilfe der neuen Kriterien soll ein vollwertiges und genussvolles Verpflegungsangebot in Kliniken gefördert werden, denn eine bedarfsgerechte und bedürfnisorientierte Verpflegung kann die Genesung unterstützen und zu einem verkürzten Klinikaufenthalt beitragen.
 
Auf dem Fachsymposium, auf dem die Standards vorgestellt werden, dreht sich deshalb alles rund um eine vollwertige Verpflegung in Kliniken. Diskutiert werden dabei auch provokante Fragen wie beispielsweise, warum wir noch Krankenhausküchen benötigen. Einen besonderen Schlusspunkt setzt Dr. Günter Gerhardt, ZDF-Fernseharzt und Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, mit einem Impulsvortrag, der die Höhepunkte des Tages aufgreift und kommentiert.
 
Das Symposium richtet sich an alle Verantwortlichen für die Verpflegung in Krankenhäusern und Rehabilitationskliniken, wie Klinikleiter, Küchenleiter und Küchenfachkräfte, Ernährungsfachkräfte, wie Diätassistenten, Oecotrophologen und Ernährungswissenschaftler, Ärzte, Pflegepersonal und Träger.
 
Die Veranstaltung wird für die kontinuierliche Fortbildung von Zertifikatsinhabern der DGE, des VDD und des VDOE mit 6 Punkten berücksichtigt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung: Manuel Soff, E-Mail: mailto:soff@dge.de, Fax: 0228 3776-78 873. Das Programm, Anmeldeformular und weitere Details zur Veranstaltung finden Interessierte unter:
 
http://www.station-ernaehrung.de/aktuelles/symposium-2011


stats