Segafredo

Espressobar am Airport München auf verdoppelter Fläche

Nach fünf Jahren am Münchener Flughafen ein neuer und deutlich gestärkter Auftritt für die Segafredo Zanetti Espresso Bar: Das Outlet am Terminal 2 wurde von 30 auf 70 qm vergrößert und um die Eistheke ‚Riccardo’ ergänzt. Gleichzeitig wurde der Franchisebetrieb wie schon etliche andere Segafredo-Bars auf das trendige neue Design aus der Feder des britischen Star-Architekten Fitch umgestellt. Franchisenehmer ist die Allresto Flughafen München Hotel- und Gaststätten GmbH, eine 100%-ige Tochter der Münchener Flughafengesellschaft. Die Espresso-Bar wurde von Allresto gemeinsam mit der italienischen Ladenbaufirma Dalco realisiert – seit der Neueröffnung werden täglich zwischen 6 und 21 Uhr im Schnitt bereits 400 Tassen Caffè & Co. verkauft. Neben original italienischen Caffè-Spezialitäten und Spuntini neu im Angebot: Gelato – und zwar hausgemacht. Segafredo Zanetti ist mit 83 Franchise-Outlets der führende Espressobar-Konzeptanbieter Deutschlands. International ging die jüngste Segafredo Espresso Bar Anfang Juni in Shanghai ans Netz. www.segafredo.de

stats