Herausragendes Ausbildungskonzept

Europa-Park gewinnt Initiativpreis

Kürzlich durfte der Europa-Park im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin den Initiativpreis Aus- und Weiterbildung entgegennehmen. Mit seinem Ausbildungskonzept 'Fit for Events' konnte sich Deutschlands größter Freizeitpark gemeinsam mit der Deutschen Telekom AG und dem Seminarzentrum Göttingen gegen über 70 Mitbewerber durchsetzen.
Bereits zum 17. Mal wurde der Initiativpreis, eine Auszeichnung der Otto Wolff-Stiftung, des Deutschen Industrie- und Handelskammertags und der 'Wirtschaftswoche', in Berlin vergeben. Die Auszeichnung wird für beispielhafte Aus- und Weiterbildungsinitiativen verliehen, die zur Steigerung der Qualität und Attraktivität der betrieblichen Bildung beitragen.

Um die anspruchsvollen Gäste nicht nur zufrieden zu stellen, sondern zu begeistern, sind Höchstleistungen von jedem einzelnen Mitarbeiter unerlässlich. Speziell für die Bereiche Park- und Hotelgastronomie hat die Europa-Park Akademie in Zusammenarbeit mit 'mut management' das dreistufige Trainingsprogramm 'Fit for Events' entwickelt. Dieses Programm ist darauf ausgerichtet, die Service-Mitarbeiter speziell für die zahlreichen Veranstaltungen von der Dinner-Show bis zum Oktoberfest, die jährlich im Europa-Park stattfinden, auszubilden.

Positive Rückmeldungen seitens der Mitarbeiter und Gäste zeigen deutlich, dass 'Fit for Events' auch diejenigen Mitarbeiter, die nicht täglich im Parkbetrieb involviert sind, in das Unternehmen einbindet, so dass die Qualität, ein entscheidender Erfolgsfaktor für Dienstleistungsunternehmen, langfristig gesichert ist.

Qualität und Serviceleistung zählen seit seiner Gründung im Jahr 1975 zu den Kernkompetenzen des Europa-Park. Daher werden jedes Jahr ausnahmslos alle Mitarbeiter, von den Ferienjobbern über die Bereichsleiter bis hin zur Direktionsebene, geschult. 2008 haben insgesamt 3.500 Trainingsteilnehmer 228 Seminare besucht.
http://www.europapark.de/


stats