Klassikstadt

Event & Gastronomie in industrieller Kulisse

Seit 1. September 2010 ist Meyer Catering & Service GmbH als Partner für Events und Gastronomie bei der Klassikstadt in Frankfurt Ost eingestiegen. Man wird ab sofort den gastronomischen Teil des industriellen Kulturdenkmals, das ein Dienstleistungszentrum für Oldtimer und Liebhaberfahrzeuge beherbergt, gestalten.

Meyer betreibt auf dem urbanen Gelände eine Eventfläche von mehr als 2.500 Quadratmetern – in dieser Form einzigartig in Frankfurt und ein Highlight in der gesamten Eventbranche. In Zusammenarbeit mit Gastro-Profi Kay Exenberger wird eine attraktive Gastronomie für Mitarbeiter, Besucher und Geschäftsleute eröffnet, die ehrliche regionale Küche anbietet.

Nach Städel-Museum und Orangerie im Park jetzt die Klassikstadt – Meyer Catering & Service ist bekannt für seine großartigen kulinarischen Inszenierungen an geschichtsträchtigen Standorten. Im kommenden Frühjahr wird der erfahrene Eventcaterer und Vermarkter exklusiver Veranstaltungsorte in den unter Denkmalschutz stehenden ehemaligen Mayfarth-Werken in Fechenheim eine einzigartige extravagante und vielseitige Eventlocation anbieten.

„Ein echtes Highlight in der regionalen Eventszene, das auch deutschlandweit seinesgleichen sucht“, freuen sich Geschäftsführer Marc Gallas und Geschäftsführender Gesellschafter Gregor Meyer.

Die Klassikstadt besteht aus drei Gebäuden mit insgesamt 16.500 Quadratmetern. Die Eventflächen von Meyer Catering & Service gliedern sich im Detail in das 500 qm große Forum mit einer Raumhöhe von fünf Metern und attraktiven Rundbogenfenstern, in das 300 qm große Foyer mit Blick in das Geschehen des Oldtimer-Zentrums, in 310 qm überdachte Terrassen und in 1.700 qm Innenhoffläche.

Gleichzeitig eröffnet in Kürze in Zusammenarbeit mit Meyer das Gastronomiekonzept „Exenberger – Die Werkskantine“ mit frischen und schmackhaften Gerichten, deren Zutaten ausschließlich von hessischen Bauern aus der Region bezogen werden. Damit wird die Idee eines typischen Frankfurter Imbisses für ganz unterschiedliche Zielgruppen ausgebaut.

Das Besondere: In die Gastronomie auf dem Klassikstadt-Gelände werden gläserne Automobilwerkstätten integriert sein, so dass man beim Essen die Restaurierung von historischen Mercedes- und Porschewagen beobachten kann.

Klassikstadt: Aus dem Jahre 1910 – ursprünglich gebaut für die Landmaschinenfabrik Mayfarth. Die Fabrikanlage beeindruckt durch die 
komplett erhaltene historische Backsteinfassade mit wunderschönen Bogenfenstern. Das Gebäude ist Bestandteil der Route der Industriekultur. Es hat zwei Kriege unbeschadet überstanden und den verschiedensten Zwecken gedient: von der Landmaschinenproduktion zur Bundesdruckerei von 50 DM-Scheinen bis hin zur Lagerung von Uniformen des Bundeszolls.

www.meyer-frankfurt.de
www.exenberger-frankfurt.de
www.klassikstadt.de

stats