Hamburg

Ex-Plaza in Wandsbek wird Café & Bar Celona

Seit 2005 schmückt der markante gläserne Pavillon den neugestalteten Wandsbeker Marktplatz in Hamburg. Der architektonische Hingucker beherbergte seither das Café-Restaurant Plaza, Teil des Portfolios der Hübsch, Koch, Köpke-Gruppe, in der Hansestadt sowie in Braunschweig mit sechs weiteren Gastro-Adressen vertreten, darunter als Flaggschiff bis jüngst das Parlament im Hamburger Rathaus.

Neuer Hausherr der frequenzstarken Location in Wandsbek ist seit Anfang April die Celona Gruppe. Die Übernahme der Immobilie bzw. der Einstieg in den mit der Stadt bestehenden Vertrag mit 35 +10 Jahren Gesamtlaufzeit: eine Investition von deutlich über 2 Mio. €.

Derzeit wird umgebaut, binnen sechs bis acht Wochen soll das insgesamt 24. Café und Bar Celona startklar sein, so Irmin Burdekat, mit Johannes Hoyer an der Spitze der Celona Gastro Gruppe.

Das Plaza dürfte bei ca. 300 qm Gastraumfläche plus rd. 250 Terrassenplätzen zuletzt schätzungsweise 1,8 Mio. € netto erlöst haben, Burdekat rechnet mit einem kurzfristigen Steigerungspotenzial von 20-25 %. Auf Sicht traut man sich noch einiges mehr zu.

Die Celona Gruppe erlöste 2012 mit 23 Betrieben, darunter drei Neueröffnungen, 42,7 Mio. € (Vj. 36,6 Mio. €).

Mit sieben Betrieben erzielte die Hübsch, Koch, Köpke-Gruppe im letzten Jahr Umsätze von 17,2 Mio. €. Soeben hat sich die Gruppe neu aufgestellt, berichtet Claus Dieter Hübsch. Und sich in diesem Kontext auch vom Parlament getrennt. Gleichzeitig: Rückzug des Mitgesellschafters Köpke. Hübsch will mit verkleinertem Portfolio künftig ohne weitere Gesellschafter auskommen und sich verstärkt auf das neue Projekt einer Kette von Wirtshäusern konzentrieren – als erstes soll Anfang September das Bremische Wirtshaus ans Netz gehen.

www.cafe-bar-celona.de

www.rheinische-republik.de

stats