Coffreez

Expansion mit Bio, Fair-Trade und Frozen-Drinks

Das Motto bei der Entwicklung des Coffreez-Konzepts: Wir müssen uns deutlich vom Wettbewerb unterscheiden! Als reine Kaffeebar unter dem Namen 14U in Stuttgart 1999 gestartet, ergänzte die Formel früh das Sortiment um Frozen-Drinks. Als Grund für die Neuausrichtung nennt Geschäftsführer Stefan Gauß die rasche Expansion verschiedener Kaffeebar-Ketten und die daraus resultierenden Umsatzeinbußen. 2008 erfolgte die Umbenennung in Coffreez, ein Jahr später die Bio-Zertifizierung. Denn einen Großteil des Sortiments erhalten die Gäste in Bio-Qualität, Espresso und Kaffee gibt’s zusätzlich mit Fair-Trade-Siegel.

Stolz ist der Unternehmer auf das sommerliche Core-Product: „Unsere Frozen-Drinks werden mit Biomilch und frischen Früchten zubereitet, die zum großen Teil saisonbedingt aus der Region stammen. Zusammen mit Eis im Blender gemixt, ähnelt die Konsistenz an ein Sorbet. Sicherlich ist das unser Alleinstellungsmerkmal!“, stellt Gauß fest. In den Sommermonaten entfallen auf diese Kaltgetränke bis zu 80 % des Umsatzes. Im Winter stehen Kaffee und –spezialitäten im Fokus. Der To-go-Anteil am Umsatz ist stark von den Jahreszeiten abhängig: von März bis September 80 %, in den kühleren Monaten 20 %. Topseller sind FrozenFreshBerry, Latte Macchiato und Chai Tea. Der Durchschnittsbon liegt bei 3,50 €.

„Wir setzen gezielt auf Bio-Lebensmittel, Fair-Trade-Produkte und regionale Herkunft. Nicht immer ist dies möglich, beispielsweise bei manchen Flavors. Aber wir arbeiten daran.“ Was man zusätzlich noch in Bio-Qualität anbieten möchte: Früchte für die Milchgetränke, das Food-Angebot soll langfristig ebenfalls umgestellt werden.
Vor zwei Jahren begann Geschäftsführer Stefan Gauß mit der Multiplikation des Konzeptes mittels Franchise-Lizenzen. Dies bescherte innerhalb kurzer Zeit einen Anstieg auf mittlerweile fünf Standorte (beispielsweise in Ditzingen, Heilbronn und Ludwigsburg). Der erste Stuttgarter Betrieb wird weiterhin in Eigenregie geführt. Auf 20-60 qm erzielen die Stores jährliche Umsätze von 100.000-600.000 €.

Große Pläne gibt’s für 2012: vier Neueröffnungen stehen bereits fest. In diesem Jahr soll auch der Schritt ins Ausland erfolgen. Eine Location in Graz wurde ins Auge gefasst, eine Masterfranchise-Lizenz ist geplant.

www.coffreez.de
stats