Hyatt

Expansion mit fünf Hotels

Hyatt International Hotels, Chicago, erweitert in diesem Jahr sein Portfolio um fünf neue Hotels. Dies entspricht dem mittelfristigen Plan des Hotelunternehmens, der eine jährliche Erweiterung von vier bis fünf Hotels bis 2010 vorsieht. Gleich zwei Häuser eröffnet Hyatt im März 2003: Das Grand Hyatt Dubai wird über 674 Zimmer und 4.340 qm Konferenzflächen verfügen. Auf Goa/Indien eröffnet im kommenden Monat außerdem das Park Hyatt Goa Resort & Spa mit 251 Zimmern. Im April kommt ein weiteres Hotel in Indien zu Hyatt: das Grand Hyatt Mumbai mit 547 Zimmern ist das zweite Hotel der Gruppe in der indischen Metropole. Als drittes Hyatt Hotel in der japanischen Hauptstadt geht das Grand Hyatt Tokio im Mai 2003 an den Start. Das Hotel mit 390 Zimmern ist Teil des Roppongi Hill Projektes, einem der größten Bauvorhaben in Japan. Auch in Europa wird ein weiteres Hyatt eröffnen. In Mailand öffnet im August dieses Jahres das Park Hyatt Mailand mit 117 Zimmern. Derzeit werden weltweit 206 Hyatt Hotels & Resorts von zwei separaten Firmengruppen betrieben. Hyatt Internationals Tochtergesellschaften sind für 61 Hotels und 23 Ferienanlagen in 39 Ländern verantwortlich, weitere 15 Hotels befinden sich im Bau oder in der Entwicklung. Die Hyatt Hotels Corporation, eine separate Gesellschaft, und ihre Tochtergesellschaften betreiben 122 Hotels in den USA, Kanada und der Karibik.




stats