Hilton International

Expansion und Franchising haben weiterhin Priorität

Auf der ITB Mitte März in Berlin verkündete Hilton International, ihre Expansionspläne weiter fortzusetzen. Des Weiteren hat Ian Carter seine Arbeit als neuer Chief Executive Hilton International aufgenommen. Carter war zuvor als Vorstandsvorsitzender für Europa, den Mittleren Osten, Afrika und Asien bei Black & Decker Corporation beschäftigt. Franchising wird auch zukünftig eine der wichtigsten Prioritäten für Hilton International bleiben, betonen die Manager des Unternehmens. Das Franchisingkonzept Scandic by Hilton wird seit zwölf Monaten verstärkt vermarktet. In Italien wurden bisher die meisten Verträge abgeschlossen, 15 bis 20 Franchiseverträge sind in Europa bereits realisiert worden, so Jurgen Fischer, President Hilton International Continental Europe & Africa und President Scandic Hotels. Im Jahr 2004 erweiterte Hilton International sein Hotelportfolio um 18 Neueröffnungen, was einer Anzahl von 4.265 Zimmern entspricht, auf weltweit mehr als 400 Hotels. Bis Ende 2007 sind weitere 47 Neueröffnungen geplant, darunter Hilton Barbados, Hilton Imperial Dubrovnik und Hilton Sydney. Außerdem gab die Hilton Hotels Corporation bekannt, in Zukunft verstärkt mit der Marke Conrad zusammenzuarbeiten und diese weiterzuentwickeln. Die Luxushotelmarke Conrad zählt aktuell 19 Hotels zu ihrem Portfolio. Bis 2010 ist geplant, über insgesamt 50 Hotels zu verfügen. In diesem Jahr werden neue Conrad Hotels in Tokyo und Phuket eröffnet. Des Weiteren sind Neueröffnungen in Las Vegas, Indianapolis und Dubai für die nächsten zwei Jahre vorgesehen, so die Hotelgruppe.


stats