Schulverpflegung GB

Extrageld könnte vergeudet werden

An Englands Schulen herrscht laut Experten zur Zeit allgemeine Ratlosigkeit darüber, wie die von der Regierung zur Verfügung gestellten zusätzlichen 319 Mio. € Soforthilfe für eine bessere Schulverpflegung angelegt werden könnten, da keine offiziellen Richtlinien existierten. Die Gefahr bestünde, dass die Mittel falsch angelegt würden. „Die vorhandenen Ratschläge sind sehr vage und viele Schulen wissen nicht, ob sie das Geld in Fortbildung, Küchengeräte, Essen oder Marketing investieren sollen“, erklärt Julian Edwards, Direktor der Tenet Education Services. Ein Sprecher der Regierung wies die Vorwürfe zurück.

Die zusätzlichen Gelder wurden durch eine Kampagne für gesündere Schulmahlzeiten bewilligt und sind Teil eines Drei-Jahres-Programmes.
stats