Duisburg

FSGG übernimmt Catering im Bundesleistungszentrum der Ruderer

Ab Juni dieses Jahres wird sich die Frank Schwarz Gastro Group GmbH (FSGG) um den Cateringbereich im Gästehaus der Duisburger Regattabahn im Bundesleistungszentrum Kanusport kümmern. Darüber hinaus ist das Catering-Unternehmen vom Duisburger Großmarkt auch für den VIP-Bereich der Zuschauertribüne zuständig.
Nach 1979, 1987, 1995 und 2007 finden vom 27. August bis 2. September bereits zum fünften Mal die Kanuweltmeisterschaften in Duisburg statt. Zu diesem Spitzensportevent werden 1.300 Sportler aus 90 Nationen an der Regattabahn erwartet. „Wir haben sehr viel Erfahrung mit der kulinarischen Versorgung von Sportlern“, meint FSGG-Geschäftsführer Frank Schwarz. Während der World Games kümmerte sich das Cateringunternehmen um Speisen und Getränke für 3.500 Sportler, Funktionäre und Besucher. Insgesamt produzierte die FSGG 72.000 Speisen für dieses sportliche Großereignis in Duisburg.

Wer im deutschen Kanu- und Rudersport ganz vorne mitpaddeln möchte, kommt am Bundesleistungszentrum nicht vorbei. In der Saison trainieren hier die Besten der Besten. Zu diesem Zweck wurde ein Gästehaus eingerichtet, das in 14 Doppel- und sieben Einzelzimmern Platz für 35 Sportler bietet. „Aber auch außerhalb der Saison können hier Gäste untergebracht werden, die beispielsweise im gegenüberliegenden VIP-Bereich eine Veranstaltung gebucht haben“, freut sich Volker Grothe, Bereichsleiter Operative und Mitglied der FSGG-Geschäftsführung.

Für Jürgen Dietz ist die Zusammenarbeit mit der FSGG ein echter Glücksgriff. „Rund um das Bundesleistungszentrum möchten wir neben Sport auf allerhöchstem Niveau auch ein qualitativ hochwertiges Catering“, sagt der Betriebsleiter von DuisburgSport. „Bei der Suche nach einem starken Partner sind wir sehr schnell auf die FSGG gekommen. Bereits in der Vergangenheit haben wir bei verschiedenen sportlichen Veranstaltungen in Duisburg sehr gut zusammengearbeitet. Gemeinsam mit Frank Schwarz und seinem Team können wir nun auch die kulinarische Attraktivität am Standort deutlich steigern.“ Bis Ende der Saison wurden bei der FSGG bereits knapp 3.000 Frühstückseinheiten gebucht. Dabei handelt es sich ausschließlich um hochwertige Nahrungsmittel, die den hohen ernährungsphysiologischen Ansprüchen der Sportler gerecht werden. Demnächst soll es im Bundesleistungszentrum auch ein entsprechendes Mittagsangebot geben.

www.fsgg.de


stats