Berlin

Facil ohne René Conrad

Gerade wurde René Conrad für seine kulinarischen Spitzenleistungen im Berliner Facil mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet, nun hat er das Restaurant im Madison Hotel Potsdamer Platz verlassen. Der Topkoch, der in diesem Jahr erstmals auf der NGZ-Der Hotelier Top-Liste der besten Hotelrestaurants mit Platz 31 vertreten war, zieht es in seine Heimatstadt Wuppertal zurück. "Auf der Höhe des Erfolges verlasse ich Berlin und damit das Facil, um meinen Kindern räumlich wieder näher zu sein. Dies war eine meiner schwersten Entscheidungen", teilte Conrad mit. In Wuppertal wird er das Restaurant Scapati übernehmen, in dem er bereits kochte, bevor er nach Berlin kam. Auch das 48-Plätze Gourmetrestaurant Facil bleibt nicht verwaist: Hoffnungsvoller Nachfolger ist Michael Kempf. Der 26-Jährige, der zuletzt in Dieter Müller im Schlosshotel Lerbach seinen Lehrmeister fand, zeichnet seit Ostern für die Küche im Facil verantwortlich. Seine Herausforderung bestehe darin, das kulinarische Konzept des Facil weiterzuführen und durch seine persönliche Note zu ergänzen. Kempf sammelte bei zahlreichen Kochmeistern Erfahrungen, unter anderem bei Lothar Eiermann im Wald- und Schlosshotel Friedrichsruhe sowie im Hotel Kleber-Post in Saulgau. "Dass ich in so kurzer Zeit bereits Küchenchef in einem Gourmetrestaurant werden würde, daran habe ich im Traum nicht gedacht. Ich fühle mich aber gut gerüstet und der Aufgabe gewachsen", so Kempf.




stats