Hot Spot Berlin

Fashion Week mit 13 Messen

Diese Woche befindet sich Berlin im Fashion-Fieber. Und damit ist auch hohe Zeit für Eventcatering. 13 Messen und 16 Schauen stehen auf dem Programm der Fashion-Profis. Im Mittelpunkt: Bread & Butter, die weltweit führende Modemesse für Street- und Urbanwear (Standort: Tempelhof). Unternehmer Karl-Heinz Müller hat wieder einmal viel verändert. Frisch-frech wie immer: Gastronomie und Catering.

Los geht’s mit dem Opening-Event am 01.07. ab 18.00 Uhr. Er trägt den Namen Sunset Park, man rechnet mit 5.000 Besuchern. Das Gastro-Konzept: Sommer-Picknick, also ein Streetfood-Festival. Im Angebot: Big Stuff Smoked BBQ, Mr. Whippy´s Frozen Yogurt, Steckerlfisch, Monsieur Vuong, Kaiser Sausage, Waffelmann, Afro Küche Berlin, Bebe Rebozo, 3 minutes sur mer, Heisser Hobel, Kjosk, Vatos Tacos, Tres Cabezas ... The Outside Inn!

Also: Das Beste, was Berlin zu bieten hat, so bunt und marktig wie möglich. Tilo Barenthin, Manager Food & Beverage der Messe: „Mit dieser Veranstaltung wird traditionell die Modewoche Berlin eröffnet. Da ist es uns wichtig, auch kulinarisch Highlights zu offerieren.“

Während der drei Bread & Butter-Tage sind in den Messehallen und auf dem Gelände insgesamt zwei Dutzend F&B-Positionen aktiv: insgesamt über 1.000 Sitzplätze, aber auch jede Menge to go. Die wichtigsten Betreiber: Tres Cabezas und Nola’s.

Das Outside Inn mit 700 Plätzen (Urban Base und Lunapark) betreibt BBB in Eigenregie.

In Partnerschaft mit Spitzenkoch Tim Raue, aber in Eigenregie geführt: ein Business Club für die VIP-Gäste.

Wer kreative und gleichzeitig professionelle Messegastronomie sehen will, muss diese Woche in Berlin auf Studytour gehen. Unkonventionelle, andersartige Konzepte, gemessen am Üblichen.

www.breadandbutter.com



stats