Ostseehotel Dierhagen

Ferienidyll mit Medical Care-Konzept

Die Lage stimmt, das Leistungsprofil von Medical Care, Wellness und Sport bietet bisher kein Hotel auf der Halbinsel Fischland/Darß/Zingst und das alles im Drei-Sterne-Plus-Komfort zum erschwinglichen Preis. Fakten, die dafür sprechen, dass dem Ostseehotel Dierhagen eine bessere Zukunft beschieden ist, als der sieben Jahre zuvor eröffneten Ostseeklinik. Die auf Stoffwechsel- und Atemwegserkrankungen spezialisierte Klinik war wegen mangelnder Belegung in die Insolvenz gegangen und stellte ihren Betrieb ein. Seit April engagiert sich die im Krisenmanagement erfahrene Treugast Unternehmensberatung als Pächter dafür, das Objekt wieder in die Wirtschaftlichkeit zu führen. Innerhalb von nur zwei Monaten verwandelte sich unter dem Management von Hoteldirektor Enrico Weiser die Klinik zu einem Hotel mit Drei-Sterne-Superior-Anspruch. Eine neue Adresse für den Ostseeurlaub mit 42 Doppel- und 118 Einzelzimmern, Restaurant, Lounge-Bar sowie vielfältigsten Möglichkeiten für Wellness, Beauty, Sport und Freizeit. „Eine Mammutaufgabe“, blickte Enrico Weiser mit um einige Kilo reduziertem Gewicht zur offiziellen Hoteleröffnung am 10. Juni auf die Vorwochen zurück. „Es galt nicht nur, dem neuen Ostseehotel ein Konzept und Profil zu geben, die nötigen Veränderungen in der Ausstattung vorzunehmen. Viel schwieriger war es, Vorbehalten in der Region zu begegnen, die aus den Erfahrungen der Vergangenheit pessimistischen Mitarbeiter zu motivieren, sie für neue Tätigkeiten zu schulen und zu trainieren“.



stats