Best Western

Feriensektor gewinnt im ersten Halbjahr

Der branchenweit schwache Verlauf des ersten Halbjahres 2003 machte sich auch bei Best Western Hotels Deutschland, Eschborn, bemerkbar. Die Hotelgruppe musste von Januar bis Juni dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen Rückgang sowohl bei der Belegung als auch beim durchschnittlich erzielten Zimmerpreis hinnehmen. Die Belegung sank um 1,9 Prozentpunkte auf 52 Prozent, der Zimmerpreis ging um 3,7 Prozent auf 62,40 Euro zurück. Spürbar gewonnen haben die Ferienhotels, die bei Best Western angeschlossen sind. Im Segment der Urlaubsreisen ist unter anderem durch die neuen Standorte Rheinsberg und Rottach-Egern fast eine Verdopplung des Anteils zu verzeichnen (plus 46,8 Prozent). Für den Herbst rechnet Best Western mit einer leichten Verbesserung der Situation. Eine aktuelle Umfrage unter Best Western Hoteliers hat ergeben, dass knapp ein Drittel der Befragten glauben, das zweite Halbjahr würde sich im Vergleich zum ersten besser entwickeln, etwas mehr als ein Drittel geht davon aus, dass in der zweiten Jahreshälfte keine Veränderung zu erwarten ist. Ein Drittel der Best Western Hoteliers rechnet mit einer Verschlechterung der Ergebnisse. Derzeit sind der Best Western Deutschland GmbH 144 Häuser angeschlossen, davon 136 in Deutschland. Seit Jahresbeginn konnten sechs neue Hotels hinzu gewonnen werden. Bis Ende des Jahres wird ein Anstieg der Mitgliedshotels auf 153 erwartet. Nach Unternehmensangaben hat sich die Best Western Premier-Marke, die im vergangenen Jahr eingeführt wurde, positiv entwickelt. In Deutschland führen 13 Häuser diesen Standard. Best Western Premier wurde eingeführt, um auch gehobenen Vier-Sterne-Hotels ein Dach zubieten. Europaweit liegen zur Zeit 98 Bewerbungen vor sich mit diesem Standard zertifizieren zu lassen. Zuletzt hat sich die Parkresidenz Bachmair-Weissach in Rottach-Egern als Best Western Premier Hotel der Gruppe angeschlossen. Im Mai 2003 hatten sich die Eigentümer des 106-Zimmer-Hauses entschieden, die Leitung des Hotelbetriebes an die Managementgesellschaft Unitels Consulting GmbH, eine Best Western-Schwestergesellschaft, zu übergeben.




stats