Studie

Filterkaffeemaschinen liegen weiter vorn

Allen Anstrengungen der Latte-Macchiato-Fraktion zum Trotz: Filterkaffee ist und bleibt die Nummer 1 in deutschen Tassen. So das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Aachener Marktforschungsunternehmen Dialego. Genauer: Befragt wurden 1.000 Personen zu ihrer Einstellung gegenüber verschiedenen Arten von Kaffeemaschinen: von Filterkaffee- und Espressomaschinen über Kaffee-Vollautomaten bis Kaffee-Pad- und -Kapselsysteme. Demnach benutzen 51 % der Verbraucher für die Zubereitung ihres Kaffees weiterhin vorwiegend traditionelle Filterkaffeemaschinen. Rechnet man die Handfilter hinzu, die immerhin noch 6 % nutzen, sind es sogar 57 % Filterfans. Mit 18 % auf Platz 2 der Beliebtheitsskala liegen Kaffee-Pad-Systeme – gerade mal drei Jahre nach ihrer Markteinführung. Es folgen Kaffee-Vollautomaten mit integriertem Mahlwerk (11 %). In Sachen Geschmack liegen Vollautomaten und Kapsel-Systeme gleichauf. Außerdem gelten moderne Kaffeemaschinen als Lifestyle-Produkt, das sowohl rational als auch emotional anspricht – allen voran Kapselsysteme und Vollautomaten. Die Dialego AG Market Research Online, Aachen, ist Deutschlands größtes internetbasiertes Fullservice-Marktforschungsinstitut. Alle Daten werden ausschließlich online erhoben. Inzwischen kann man auf mehr als 100.000 gezielt rekrutierte User aus Deutschland, Großbritannien, Österreich, der Schweiz und Frankreich zugreifen. Zum Angebotsportfolio gehören u.a. Produkt-Konzepttests, Werbepre-/posttests, Kundenzufriedenheitsstudien und Imagestudien. Darüber hinaus erstellt Dialego Zielgruppentypologien und betreibt Trendforschung.www.dialego.de


stats