Gate Gourmet

Finanzkollaps droht

Laut Börse-Online droht Gate Gourmet, der Nummer 2 im weltweiten Airline-Catering (nach LSG) unter Umständen ein Finanzkollaps. Es heißt, einige Gläubiger hätten vor wenigen Tagen vorzeitig ihre Kredite gekündigt. Hintergrund: An Europas größtem Flughafen, London Heathrow, war vergangene Woche das Chaos ausgebrochen, als Mitarbeiter von Gate Gourmet und anderen Flughafen-Dienstleistern in den Streik getreten waren. British Airways musste sämtliche Flüge streichen, mehr als 100.000 Passagiere saßen fest. Um die hohen Verluste von Gate Gourmet UK einzudämmen, wollte der Contract Caterer sein Stammpersonal zu deutlich niedrigeren Löhnen neu verpflichten. Keine Einigung mit der Branchen-Gewerkschaft TGWU. Stattdessen wurden Entlassungen ausgesprochen. Daraufhin gab es große Solidarisierungsstreiks. Erneute Verhandlungen wurden abgebrochen. Noch sei die Lage nicht unter Kontrolle. Gate Gourmet beschäftigt in Großbritannien rund 3.000 Mitarbeiter (weltweit rund 22.000). Nach dem Verlust des langjährigen Großkunden Virgin Atlantic wachsen bei Gate Gourmet UK die Verluste rapide, alles dreht sich jetzt um die Senkung von Personalkosten, so GG-Manager David Siegel. Gelinge es nicht, die Fixkosten drastisch zu senken, drohe der britischen Tochter die Liquidation. Finanzengpass ist ein sogenannter Mezzanine-Kredit, so heißt es aus Schweizer Finanzkreisen. Gate Gourmet gehört der amerikanischen Venture Capital Group Texas Pacific, die den Foodservice-Spezialisten Ende 2002 aus dem Nachlass der insolventen Swissair erworben hat. Von 1,5 Mrd. Euro weltweitem Umsatz entfällt rund die Hälfte auf Europa. Durch die Übernahme von hohen Schulden als auch stark rückläufigen Umsätzen mit den Airlines ist das Business von Gate Gourmet seit 2000/2001 defizitär, heißt es. Anfang des Jahres 2005 musste das Unternehmen die Zins- und Ratenzahlungen einstellen. Dass der Fall so an die Öffentlichkeit gekommen ist, hat in der Finanzbranche viele überrascht, schreibt Börse-Online. Bei solchen Problemen versuchten Finanzinvestoren normalerweise, sich mit den Gläubigern im Stillen zu einigen. www.gategourmet.com


stats