Tank & Rast

Fläming-Ost ADAC-Testsieger 2006

Mit der Rastanlage Fläming-Ost an der A 9 in Brandenburg kommt auch in diesem Jahr der Sieger des europaweiten ADAC-Raststättentestes aus dem Servicenetz der Tank & Rast. Der ADAC testete in diesem Jahr 63 Rastanlagen in sieben europäischen Ländern, davon 20 direkt auf der Autobahn liegende Raststätten der Tank & Rast sowie 20 Autohöfe neben der Autobahn, die nicht zu Tank & Rast gehören.



Nicht nur wurde Fläming-Ost als beste Raststätte Europas bewertet, die Tank & Rast-Betriebe erhielten zudem die meisten positiven Bewertungen aller getesteten Betreiber. Vor allem in den Bereichen Gastronomie, Service, Hygiene und Familienfreundlichkeit gab es gute Noten – schon seit Jahren liegen die Betriebe von Tank & Rast kontinuierlich an der Spitze des europäischen Qualitätswettbewerbs.



Dr. Karl-H. Rolfes, Vorsitzender der Geschäftsführung, sieht in den positiven Ergebnissen die Bestätigung, dass die konsequente Qualitätsoffensive der vergangenen Jahre erfolgreich war. Unter anderem hat man zahlreiche Betriebe baulich modernisiert oder neu gebaut, außerdem wurde eine durchgreifende Modernisierung der Toilettenanlagen auf den Weg gebracht: Bereits rd. 200 der insgesamt 370 Raststätten- und Hotelbetriebe an der Autobahn sind mit dem neuen Konzept Sanifair für Top-Sauberkeit und -Hygiene ausgestattet. Und: „Wir haben insgesamt ein konsequentes Qualitätsmanagement für das gesamte Servicenetz eingeführt.“



Mit inzwischen rd. 380 Kinderspielplätzen oder –spielecken sowie rd. 350 Babywickelräumen wurde zudem die Familienfreundlichkeit der Betriebe weiter gestärkt. Zur Ferienzeit gibt es in den Restaurants mehrmals im Jahr besondere Aktionen für Familien mit Kindern – stets mit Kindermenü und kleinem Geschenk. Jetzt am 15. Juli startete die neue ‚Hui Buh’-Aktion, parallel zum Start des gleichnamigen Films.



Dass beim ADAC-Test schlechtere Ergebnisse für Außenanlagen und Parkplätze die Bewertung insgesamt negativ beeinflusst haben, wird von Rolfes kritisch beurteilt: „Es ist schade, dass es seit Jahren immer wieder Abstriche bei den Bewertungen gibt für die Außenanlagen und die Parkplätze und damit für Bereiche, auf die wir als Betreiber der Raststätten keinen Einfluss haben, weil staatliche Stellen dafür zuständig sind.“ Man werde aber den Dialog mit den Behörden fortsetzen, um weitere Verbesserungen zu erreichen.

www.tank.rast.de

stats