Ausgezeichnet

Flughafen München – Allresto punktet mit neuen Konzepten

Zum 3. Mal in Folge wurde der Flughafen München zum besten Airport Europas gewählt. Vergeben werden die ’World Airport Awards’ vom Luftfahrtforschungsinstitut Skytrax, London. Was sich eher theoretisch anhört, ist es aber gar nicht: Die Bewertungen basieren auf konkreten Fluggasturteilen – insgesamt wurden rd. 7,8 Mio. Menschen zu 170 Flughäfen befragt. In München konnten die Kriterien Qualität und Service am höchsten punkten – ein Verdienst, an dem die Flughafengastronomie großen Anteil hat. Mehr als drei Viertel alle Konzepte, Eigenmarken wie Lizenzbetriebe, verantwortet Allresto, eine 100-prozentige Tochter der Flughafen München GmbH. Ihr Erfolgsrezept: Tradition und Innovation genüsslich vereint. Rund 3 Mio. EUR hat man allein im vergangenen Jahr in Erweiterung und Modifikation seines F&B-Portfolio investiert. Den Löwenanteil verschlang das Restaurant/Café Leysieffer, einziger Gastro-Betrieb des Flughafens, der rund um die Uhr geöffnet ist. Auf ca. 700 qm werden neben bayerischen Spezialitäten auch Pasta, Wok-Gerichte, Sushi, selbstgemachtes Eis, Kuchen & Torten geboten. Außerdem entstand mit ’Organic’ das erste zertifizierte Bio-Bistro an einem deutschen Flughafen. Und noch ein Superlativ: Etwa 0,5 Mio. EUR flossen in die Erweiterung des Brauhauses Airbräu – „die nun größte Mikrobrauerei der Welt“, so Gerhard Halamoda, Gastro-Geschäftsführer der Allresto. www.allresto.de


stats