Aral Shopgeschäft

Foodservice-Geschäft weiter auf Wachstumskurs

Aral behauptet mit Erfolg seine führende Marktposition im Shopgeschäft: Die Tankstellenunternehmer der blau-weißen Marke erzielten im Jahr 2011 einen Außenumsatz von rund 1,5 Mrd. € und lagen damit fast auf Vorjahresniveau. Auf gleicher Verkaufsfläche erzielten die rund 1.250 unternehmenseigenen Tankstellen sogar ein Umsatzwachstum von 1,5 % und sind damit stärker als der Markt gewachsen.

Auch im ersten Halbjahr 2012 setzte sich dieser positive Trend fort, denn in diesem Zeitraum wuchs der Umsatz gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr um rund 1,0 %.

Der Foodservice-Bereich einschließlich Heißgetränke gehörte in Jahr 2011 wieder zu den Wachstumsträgern. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Umsatz an den 1.076 PetitBistros um 1,1 % auf 175,1 Mio. € und markierte damit eine neue Bestmarke in der Unternehmensgeschichte. Auf gleicher Verkaufsfläche legte er sogar um 3,0 % zu. In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres setzte sich diese Entwicklung fort: Der Umsatz auf gleicher Fläche stieg um 2,3 % gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr.

Der Schlüssel zum Erfolg ist die Konzentration auf die Kaufmotive Hunger und Durst. Hungrige Autofahrer griffen im Jahr 2011 insgesamt 7,9 Millionen Mal zu den ausschließlich bei Aral angebotenen ’SuperSnacks’ – das entspricht einer Steigerung von 8,1 %. Besonders erfolgreich waren saisonale Aktionen und Menüs wie das ’Volks-Frühstück’ und das ’Volks-Menü’ in Kooperation mit der Bild-Zeitung.

2011 wurden insgesamt 29,5 Millionen Heißgetränke verkauft. Das entspricht einem Plus von 6 % gegenüber dem Vorjahr. Der Umsatz in diesem Bereich stieg im vergangenen Jahr um 8,5 % auf 41,4 Mio. €.

Dieser Aufwärtstrend hielt auch im ersten Halbjahr 2012 an, denn in dieser Zeit stieg der Heißgetränke-Umsatz in den PetitBistros auf gleicher Fläche um 5 % gegenüber den ersten sechs Monaten in 2011. Mit mehr als 80.000 abgesetzten Kaffees täglich ist Aral der größte Coffee-to-go-Anbieter in Deutschland.

„Wir sind mit dem Verlauf des Shop- und Food Service-Geschäftes an den gesellschaftseigenen Tankstellen sehr zufrieden, denn es hat sich besser als beim Wettbewerb entwickelt“, sagt Rainer Kraus, Leiter Tankstellen- und Shopgeschäft bei Aral. Ein florierendes Shopgeschäft ist für den Wirtschaftsbetrieb Tankstelle von elementarer Bedeutung. Mit einem Anteil am Gesamtertrag von mehr als 60 % ist es die mit Abstand wichtigste Ertragsquelle der Tankstellenunternehmer.

www.petitbistro.de



stats