Starwood

Fortsetzung der weltweiten Expansion

Starwood Hotels & Resorts Worldwide, White Plains/New York, setzt weltweiten Expansionskurs fort. Allein in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika stehen mit den Marken St. Regis, The Luxury Collection, Westin, (Arabella)Sheraton, Four Points by Sheraton und W Hotels über 15 neue Hotels auf der Eröffnungsliste, ließ der Konzern während der ITB in Berlin verlauten. Insgesamt kündigte Roeland Vos, President Europe, Asia and Middle East bei Starwood, sollen 2003 31 Hotels mit 9.000 Zimmern weltweit neu zum Starwood-Portfolio kommen. "Trotz aktueller Unsicherheiten werden wir weiter wachsen", erklärte Vos. Die 750 Hotels des Hotelkonzerns erwirtschafteten im vergangenen Geschäftsjahr bei einer durchschnittlichen Belegung von 63,5 Prozent einen Ebitda von 1,10 Mio. US-$. Für April dieses Jahres hat die Gruppe das Sheraton Tirana Hotel & Towers in Albanien angekündigt. Weitere Eröffnungen von Sheraton Hotels sind in Krakau/Polen, Porto/Portugal, Bilbao/Spanien, auf Gran Canaria/Spanien, in Ma’aret Sedanay/Syrien, auf Hainan und in Dongguan in China, Ho Chi Minh/Vietnam, Rio de Janeiro/Brasilien und in Mexiko City/Mexiko für dieses Jahr geplant. Auch mit der Marke Westin ist ein starkes Wachstum angepeilt. Bereits im März eröffnete Starwood dieses Jahr das 700-Zimmer The Westin Charlotte in den USA sowie im Oktober vergangenen Jahres das 863-Zimmer-Westin am Times Square in New York. In Japan wird das Traditionshotel Miyako in Kyoto im April in ein The Westin umgewandelt. Im Mai folgt das The Westin in Kuala Lumpur/Malaysia mit 398 Zimmern. In Polen feiert die Starwood-Marke in Warschau im Juli 2003 Premiere. Im kommenden Jahr gehen weitere Westin Hotels in Dhaka/Bangladesch und auf Green Island in Taiwan an den Start. Auch mit der Starwood-Luxusmarke The Luxury Collection setzt das US-amerikanische Unternehmen auf Expansion: Im März eröffnete das L’Amphirite Palace in Skirhat/Marokko und das Hotel Grande Bretagne in Athen wurde nach einer 70 Mio.-US-$-Komplettrenovierung Ende März wiedereröffnet. Mit der Boutiquehotel-Marke W wird Starwood in den kommenden zwei Jahren in Seoul/Südkorea, Mexiko City sowie in Montreal/Kanada vertreten sein. Dem konsequenten Wachstumskurs folgt auch die Marke Four Points by Sheraton. Hoteleröffnungen sind in Monterrey/Mexiko, Asunción/Paraguay, Bozen/Italien, Shenzen/China sowie in Kuwait angekündigt.



stats