Original Nürnberger Bratwursthaus

Fränkische Küche mit System

Nürnberger Rostbratwürstchen für die Welt: Das haben sich die Macher des Original Nürnberger Bratwursthauses auf die Fahne geschrieben. Anfang Juli 2011 im Herzen der Franken-Metropole eröffnet, soll die moderne Gasthaus-Formel schon bald in Serie gehen - deutschlandweit und darüber hinaus. Erfinder und Betreiber Joachim Mengwasser und André Rossnagel sind gastronomische Quereinsteiger mit unternehmensberaterischem Hintergrund und haben große Pläne: 50 Standorte sollen es in den kommenden fünf Jahren werden.
"Die Idee kam uns, als wir auf internationalen Reisen feststellten, dass es nirgendwo etwas Gescheites zu essen gab", berichtet Mengwasser. "Schon gar keine typisch Nürnberger 'Drei im Weggla'." Also selber machen, hieß die Devise. Gesagt, getan: Nicht  nur, dass der damalige bayrische Umweltminister Markus Söder persönlich den Pilot-Standort in der Nürnberger Königstraße eröffnete - auch renommierte Unternehmen aus der Vorstufe konnten als Partner für die Expansion gewonnen werden. "Das gastronomische Know-how, das uns persönlich fehlt, kaufen wir mit den richtigen erfahrenden Mitarbeitern ein", so Mengwasser. 

Das erste Original Nürnberger Bratwursthaus verfügt über 65 Innen- und 55 Außenplätze sowie einen Straßenverkauf. Zwischen 250 und 450 Gäste zählt man am Tag (inklusive Take-away) - Einheimische wie Touristen - bei einem Durchschnittsbon von ca 13 Euro. Rund 20 Mitarbeiter servieren neben echten Nürnberger Bratwürstchen vom Buchenholzgrill auch Saure Zipfel, Leberkäse und vegetarische Kräuterwürste, alles bevorzugt von regionalen Lieferanten. Jenseits von Nürnberg, zum Beispiel am geplanten Standort in Erfurt, gibt es dementsprechend auch lokale Wurstspezialitäten als Ergänzung zum Grundsortiment. "Es geht uns um Qualität, Authentizität und traditionelle Werte", betont Mengwasser. Gleichzeitig sorgt ein modern-gemütliches Ambiente für zeitgemäße Atmosphäre.   

Heimatverbundenheit zeigt das 'ONB' seit einiger Zeit auch im Nürnberger Stadion, wo an Spieltagen eine Holzhütte und mobile Runner die Fans mit Würstchen versorgen. Die Präsenz im Fußball-Tempel wird jedoch einzigartig bleiben: "Der 'Club' und das ONB gehören einfach zusammen!", so Mengwasser.  

2012 sollen drei weitere Original Nürnberger Bratwursthäuser eröffnen, unter anderem im Nordwest-Einkaufszentrum in Frankfurt. "Wir investieren rund 500.000 Euro pro Outlet", erklärt Mengwasser, der die Expansion in Eigenregie aus dem Cash Flow und mit Hilfe der Systempartner stemmen will. Gesucht werden Flächen zwischen 150 und 200 qm mit Außenfläche und einer Frequenz ab 30.000 Passanten pro Tag.

www.original-nuernberger-bratwursthaus.de





stats